Live hören
WDR 3 Hörertelefon: 0221-56789 333 (kostenpflichtig)

Das WDR 3 Jazzfest 2018 in Gütersloh

Alan Pasqua

Das WDR 3 Jazzfest 2018 in Gütersloh

Das WDR 3 Jazzfest, traditionell in Gütersloh verankert, wartet bei seiner Eröffnung 2017 mit einer Neuerung auf: es findet an zwei Orten statt.

Die Live-Sendung wird auch aus dem Bielefelder Bunker Ulmenwall gespeist. Von dort wird Nautilus, eines der deutschen Neo Cool Ensembles zugeschaltet, auf der Hauptbühne dreht sich alles um den amerikanischen Pianisten Alan Pasqua. Pasqua, 65, war unlängst, wie schon auf zwei Alben in den 1970ern, im Umfeld von Bob Dylan zu hören. Freilich waren es diesmal nur seine Jazz-Akkorde, die dessen Nobelpreis-Vortrag umspielten. Ansonsten hört man den Jazz-Professor an der University of Southern California gerne an der Seite von Jazzschlagzeug-Größen; seit Jahren, wie auch in Gütersloh nun, mit Peter Erskine, 1974 im Quartett von Tony Williams! Alan Pasqua eröffnet das WDR 3 Jazzfest 2017 mit seinem Trio, er ist auch Solist in der WDR Big Band unter Leitung von Vince Mendoza. Auf der Studiobühne rockt der sehr blues-beseelte Gitarrist Jean-Paul Bourelly mit seinem neuen Trio. Und aus Bielefeld tauchen verhaltene Klänge auf, von Nautilus, einem Quartett je zur Hälfte aus Köln und Leipzig, das zu den führenden Repräsentanten einer Neubelebung des Cool Jazz zählt.

Alan Pasqua Trio
Alan Pasqua, Klavier
Peter Erskine, Schlagzeug
John Goldsby, Bass

WDR Big Band / Vince Mendoza / Alan Pasqua
Vince Mendoza, Leitung
Alan Pasqua, Klavier

Nautilus
Jürgen Friedrich, Klavier
Hayden Chisholm, Altsaxofon
Robert Lucaciu, Bass
Philipp
Scholz, Schlagzeug

Kiss the Sky
Jean-Paul Bourelly, Gitarre, Gesang
Kenny Marin, Schlagzeug
Darryl Taylor, Bass

Live aus dem Theater Gütersloh und dem Bunker Ulmenwall, Bielefeld

Moderation: Michael Rüsenberg
Redaktion: Bernd Hoffmann