WDR 3 Funkhauskonzert: Zum Rossini Jubiläum 2018

Cellistin Raphaela Gromes

WDR 3 Funkhauskonzert: Zum Rossini Jubiläum 2018

2018 ist Rossini Jahr: Die Cellistin Raphaela Gromes und der Pianist Julian Riem präsentieren einen bunten Strauß von Musik zum Jubiläum!

Vor 150 Jahren ist Gioacchino Rossini gestorben. Mit „Une larme“ – „Eine Träne“ von Rossini eröffnen die Cellistin Raphaela Gromes und der Pianist Julian Riem ihren musikalischen Reigen für Rossini. Das Duo singt Rossinis Melodien auf seinen Instrumenten. Dafür hat Riem Lieder des großen Opernkomponisten für Cello und Klavier bearbeitet. Das „Gebet“ aus Rossinis „Mosè in Egitto“, auf dem auch Paganinis berühmte Moses Fantasie basiert, hat sich Bohuslav Martinů für seine Rossini Variationen ausgesucht. Mario Castelnuovo-Tedesco schreibt bei seinen Variationen über ein Thema aus „Der Barbier von Sevilla“ einerseits eine echte Paraphrase „à la Liszt“, meint die Cellistin Raphaela Gromes. Andererseits hat er sie auch durchaus augenzwinkernd mit jazzigen Harmonien gewürzt.

Gioacchino Rossini
Une larme / L´invito / La gita in gondola / La danza, aus "Les soirées musicales", in der Bearbeitung von Julian Riem

Jacques Offenbach
Harmonies des bois

Richard Strauss
Romanze F-Dur

Bohuslav Martinu
Variationen über ein Thema von Rossini

Maria Castelnuovo-Tedesco
Variationen über ein Thema aus "Der Barbier von Sevilla"

Raphaela Gromes, Violoncello; Julian Riem, Klavier

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Michael Breugst

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31