Live hören
Jetzt läuft: 190520 Foyer Capriccio brillant h-moll, op. 22, MWV O 8 von Mendelssohn Bartholdy, Felix

Kölner Fest für Alte Musik - Music. My Love

Der Musikwissenschaftler Tobias Koch am Flügel

Kölner Fest für Alte Musik - Music. My Love

Eine Uraufführung von Jacques Offenbach und ein Tanztreffen mit Cembalo und Klavier: WDR 3 Konzert sendet zwei Konzerte vom letzten Wochenende des Kölner Fests für Alte Musik.

Die Kölner Gesellschaft für Alte Musik lädt zum Musikmarathon: Am Finalwochenende ihres 9. Festivals spielen hochkarätige Ensembles 25 Kurzkonzerte in der ganzen Stadt. Dabei werden Werke von Bach bis Wagner aufgeführt. WDR 3 sendet daraus zwei Höhepunkte. Zum einen den "Cello-Gipfel“ unter der Leitung des französischen Cellisten und Dirigenten Christophe Coin, auf dem mit Jacques Offenbachs Duo op. 56 Nr.1 ein Werk erklingt, das wahrscheinlich noch nie aufgeführt wurde. Zum anderen die "Rencontres dansantes“ mit Natalia Lentas und Tobias Koch, die einen weiten musikalischen Bogen über 300 Jahre französischer Tanzmusik spannen.

Jacques Offenbach  
Duo op. 56 Nr. 1

Felix Battanchon
Trio op. 40 Nr. 2

Jacques Offenbach
Quartett für vier Violoncelli

Jean-Philippe Rameau
Tambourin – Sarabande – Rigaudons I & II aus: Suite a-Moll

Claude Debussy
"Hommage à Rameau“ aus: Images, 1ère série

Louis Couperin
Pavane

François Couperin
Forlane aus: Concerts Royaux IV

Maurice Ravel
Forlane aus: "Le Tombeau de Couperin“

Jean-Henry D’Anglebert
Allemande aus: Suite Nr. 3

Francis Poulenc
"Bransle de Champagne“ aus: "Suite française d'après Claude Gervaise“

Jean-Baptiste Forqueray
"La Boisson“ aus: Suite Nr. 5 c-Moll  

Camille Saint-Saëns
"Valse nonchalante“ op. 110

Christophe Coin, Violoncello
Davit Melkonyan, Violoncello
Andreas Müller, Violoncello
Eglantine Latil, Violoncello
Natalia Lentas, Cembalo
Tobias Koch, Klavier

Aufnahme vom 13. April 2019 aus der Minoritenkirche, Köln

Moderation: Ulrike Froleyks
Redaktion: Richard Lorber