Festival für Alte Musik Utrecht: Ensemble Correspondances

Ensemble Correspondances

Festival für Alte Musik Utrecht: Ensemble Correspondances

Sébastien Daucé und sein Ensemble Correspondances führen Werke des Grand Siècle von Marc-Antonie Charpentier und Henry Du Mont auf.

Sébastien Daucé hat es sich zur Aufgabe gemacht, insbesondere die geistliche französische Musik des 17. Jahrhunderts zu erkunden. Henry Du Mont hatte zwanzig Jahre lang die bedeutende Stellung des Kapellmeisters der Chapelle Royale von Ludwig XIV. inne. Für die Messen des Königs hat er zahlreiche Petits und Grands Motets geschaffen: neben Solisten und Chor von Du Mont auch mit einem Instrumentalensemble besetzt. Diese Motetten Du Monts als Glanzstücke der repräsentativen Kirchenmusik von Ludwig XIV. werden ergänzt durch Werke von Marc-Antoine Charpentier. Besonders bekannt als europäische Hymne in Funk und Fernsehen ist das prächtige Prélude des Te Deums von Charpentier. Sébastien Daucé und das Ensemble Correspondances geben Ihnen die Gelegenheit, das Gesamtwerk kennen zu lernen!

Marc-Antoine Charpentier
Miseremini mei

Henry Du Mont
Memorare / Sub umbra noctis profundae / O Mysterium / Super flumina
Babylonis

Marc-Antoine Charpentier
In honorem Sancti Ludovici regis Galliae canticum / Te Deum

Ensemble Correspondances, Orgel und Leitung: Sébastien Daucé

Aufnahme vom 26. August 2017 vom Festival Atle Musik Utrecht aus TivoliVredenburg

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Richard Lorber