Aix_Piano - Arash Rokni, Klavier

Arash Rokni

Aix_Piano - Arash Rokni, Klavier

Ein neues Klaviertalent ist zu entdecken: Der Iraner Arash Rokni ist zwar spät gestartet, aber mit seiner Karriere bestens vorangekommen.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Arash Rokni hat sich schon in seiner Kindheit für Musik interessiert, doch erst mit 15 begann sein regelmäßiger Klavierunterricht in Teheran. Inzwischen war er beim Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig sehr erfolgreich und hat sich auch schon in der Hamburger Elbphilharmonie vorgestellt. Seine pianistischen Interessen sind breit gefächert. Er befasst sich leidenschaftlich mit Bach und seinen Söhnen, liebt Brahms und die Klassiker, verwendet sich ebenso gern für eher spröde oder auch wuchtige Klänge. Bestes Beispiel dafür sein Auftritt in der Aachener Reihe Aix_Piano: Die Suite “1922“ von Paul Hindemith. In seinen Spielanweisungen vermerkt der Komponist, man solle das Klavier als eine interessante Art von Schlaginstrument behandeln. Man darf gespannt sein, wie wörtlich Arash Rokni diese Bemerkung nimmt.

Johann Sebastian Bach
Aria variata alla maniera italiana a-Moll BWV 989

Alexander Mossolow
Zwei Tänze op. 23b

Arnold Schönberg
Suite für Klavier op. 25

Johannes Brahms
Variationen über ein Thema von Robert Schumann op. 9

Paul Hindemith
“1922“ Suite für Klavier op. 26

Arash Rokni, Klavier

Aufnahme vom 24. Januar 2020 aus der Musikhochschule, Aachen

Moderation: Claudia Belemann
Redaktion: Werner Wittersheim