WDR 3 Kammerkonzerte in NRW - Quatuor Danel

Das belgische Danel Quartett

WDR 3 Kammerkonzerte in NRW - Quatuor Danel

2021 jährt sich der 25. Todestag von Mieczysław Weinberg: das belgische Quatuor Danel erinnert an den polnischen Komponisten mit einem packenden Kammerkonzert.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage um Nachhören bereit.

Mieczysław Weinberg war eng mit Dmitrij Schostakowitsch befreundet, der dessen Werke sehr schätzte und förderte. 1959 schrieb Weinberg sein achtes Streichquartett, das damals vom Borodin Quartett in Moskau uraufgeführt wurde. Der damalige Cellist des Borodin Quartetts, Valentin Berlinsky, hat dem Quatuor Danel zahlreiche Anregungen für seine Interpretationen gegeben. In einer WDR-Produktion hat das belgische Streichquartett alle siebzehn Quartette von Mieczysław Weinberg eingespielt. Bei seinem Kammerkonzert in Lüdenscheid bildet Weinbergs achtes Quartett den klangsinnlichen Ruhepol zwischen Schuberts hochemotionalem Quartettsatz und Beethovens mitreißendem dritten Rasumowsky-Quartett.

Franz Schubert Streichquartett
Nr. 12 c-Moll D 703

Mieczysław Weinberg
Streichquartett Nr. 8 op. 66

Ludwig van Beethoven
Streichquartett C-Dur op. 59 Nr. 3

Quatuor Danel
Marc Danel, Violine
Gilles Millet, Violine
Tony Nys, Viola
Guy Danel, Violoncello

Aufnahme vom 12. Mai 2002 aus dem Kulturhaus, Lüdenscheid

Moderation: Susanne Herzog
Redaktion: Andrea Zschunke

Stand: 14.04.2021, 14:26