Live hören
Das ARD Nachtkonzert
00.03 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert
Moderatorin Nele Freudenberger

WDR 3 Klassik Forum vom 27.09.2022

Stand: 19.09.2022, 14:06 Uhr

Mit Nele Freudenberger

WDR 3 Klassik Forum rund um die Uhr

Das Klassik Forum - wann und wo Sie wollen! Das ist jetzt möglich.
Sie finden die tagesaktuelle Sendung in bester Audioqualität im Anschluss hier zum Nachhören - immer solange bis das nächste Klassik Forum online geht.

Die Musikstücke der Sendung

09:05-12:00 Uhr
Komponist:inTitel/LängeInterpret:in
Wolfgang Amadeus MozartDas Butterbrot, KV Anh. C 27.09
(2'10'')
Cyprien Katsaris, Klavier
Camille Saint-SaënsWedding-cake, op. 76
(5'58'')
Stephen Hough, Klavier
City of Birmingham Symphony Orchestra
Leitung: Sakari Oramo
Maurice RavelIntroduction et allegro
(11'07'')
Ensemble Wien-Berlin
Ensemble
Christian CannabichSinfonie D-Dur
(11'11'')
London Mozart Players
Leitung: Matthias Bamert
Mario Castelnuovo-TedescoFigaro
(6'07'')
Raphaela Gromes, Violoncello
Julian Riem, Klavier
Gioacchino RossiniOuvertüre
aus: Wilhelm Tell
(10'59'')
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
Leitung: Gianluigi Gelmetti
Felix Mendelssohn BartholdyKonzertstück Nr. 1, f-Moll, op. 113
(7'22'')
Sharon Kam, Klarinette
Johannes Peitz, Bassetthorn
MDR-Sinfonieorchester
Leitung: Gregor Bühl
Heinrich MarschnerOuvertüre
aus: Der Vampyr
(7'39'')
Le Quatuor Romantique
Philip GlassDracula Glass
aus: Dracula
(9'16'')
Carducci String Quartet
Wolfgang Amadeus MozartKonzert Es-Dur, KV 365 (KV 316a)
(25'15'')
Lucas Jussen, Klavier
Arthur Jussen, Klavier
Academy of St. Martin-in-the-Fields
Leitung: Neville Marriner
Bohuslav MartinuLa Revue de cuisine
(15'42'')
Ensemble Villa Musica
Ralph Vaughan WilliamsBucolic Suite
(19'30'')
Royal Scottish National Orchestra
Leitung: Martin Yates
Antonio VivaldiKonzert G-Dur, RV 414
(9'39'')
Ophélie Gaillard, Violoncello piccolo
Pulcinella Orchestra
Leitung: Ophélie Gaillard
Eduard StraußHelenen-Quadrille, op. 14
(4'56'')
Wiener Philharmoniker
Leitung: Daniel Barenboim

Moderation: Nele Freudenberger
Redaktion: Susanne Ockelmann