Live hören
Das ARD Nachtkonzert
00.03 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert
Porträtfoto von Benjamin Appl.

Benjamin Appl zu Gast im WDR 3 Klassik Forum vom 17.09.2022

Stand: 05.09.2022, 15:57 Uhr

Der Bariton Benjamin Appl ist ein Liebender. Er hat sein Herz mit Haut und Haaren an eine Gattung verloren, die seit vielen Jahrhunderten im Schatten der Oper steht: das Kunstlied. Es begleitet ihn, seit er ein Kind ist, und in ihm hat er den ganzen Kosmos menschlichen Empfindens wiederentdeckt. Letztes Jahr hat Appl der UNESCO das Lied als immaterielles Weltkulturerbe vorgeschlagen.

Die Entscheidung steht noch aus, aber natürlich ist Benjamin Appl auch in der Zwischenzeit unermüdlich für das Lied im Einsatz. Kein Wunder also, dass seine Ausgabe des WDR 3 Klassik Forums ein unverhohlener Liebesbrief an diese Kunstform ist.

Benjamin Appl zu Gast im WDR 3 Klassik Forum vom 17.09.2022

WDR 3 Klassik Forum - Hören rund um die Uhr 17.09.2022 02:55:25 Std. Verfügbar bis 16.09.2023 WDR 3


Appl hat seine Herzensstücke dabei, Hits und Geheimtipps in sieben Sprachen. Und er erzählt, warum er sich auf der Bühne fast nackt fühlt, wenn er Lieder singt, was er vom Jahrhundertsänger Dietrich Fischer-Dieskau gelernt hat, und wie er auf dem umkämpften Musikmarkt seine Identität als Sänger gefunden hat.

WDR 3 Klassik Forum rund um die Uhr

Das Klassik Forum - wann und wo Sie wollen! Das ist jetzt möglich.
Sie finden die tagesaktuelle Sendung in bester Audioqualität im Anschluss hier zum Nachhören - immer solange bis das nächste Klassik Forum online geht.

Die Musikstücke der Sendung

09:05-12:00 Uhr
KomponistTitel/LängeInterpret
Franz SchubertDer Leiermann
aus: Winterreise. Liederzyklus, D 911
(3'51'')
Benjamin Appl, Bariton
James Baillieu, Klavier
Josef Gabriel RheinbergerAbendlied für sechsstimmigen Chor a cappella, op. 69 Nr. 3
(2'29'')
Regensburger Domspatzen
Leitung: Georg Ratzinger
Franz SchubertDas Wandern
aus: Die schöne Müllerin, D 795
(3'01'')
The Erlkings
Hugo WolfVerschwiegene Liebe
(2'55'')
Barbra Streisand, Singstimme
The Columbia Symphony Orchestra
Ensemble
Leitung: Claus Ogerman
Gabriel FauréLibera Me
aus: Requiem, op. 48
(4'15'')
Katja Stuber, Sopran
Benjamin Appl, Bariton
Sinfonieorchester Basel
Balthasar-Neumann-Chor
Leitung: Ivor Bolton
Gioacchino RossiniAragonisch
(3'30'')
Cecilia Bartoli, Mezzosopran
James Levine, Klavier
Enrique GranadosEl tra la la y el Punteado
(1'11'')
Teresa Berganza, Sopran
Felix Lavilla, Klavier
Arnold SchönbergDank 'Großes hast du mir gegeben'
aus: Lieder Op.1
(6'56'')
Dietrich Fischer-Dieskau, Bass-Bariton
Aribert Reimann, Klavier
Franz SchubertImpromptu Nr. 3 Ges-Dur Andante
aus: 4 Impromptus, op. 90, D 899
(5'40'')
Mitsuko Uchida, Klavier
Charles Hubert Hastings ParryI was glad. Coronation anthem
(7'25'')
Choir of Winchester Cathedral
Bournemouth Symphony Orchestra
Leitung: David Hill
Ivor GurneyIn Flanders
(3'05'')
Benjamin Luxon, Bariton
David Willison, Klavier
Ralph Vaughan-WilliamsYouth and Love
(3'15'')
Janet Baker, Sopran
Martin Isepp, Klavier
George ButterworthThe lads in their hundreds
aus: 6 Songs from "A Shropshire Lad"
(2'25'')
Bryn Terfel, Bariton
Malcolm Martineau, Klavier
George ButterworthA Shropshire Lad
(11'42'')
Hallé Orchestra
Leitung: Mark Elder
Sergej RachmaninowPriidite, poklonimsya (1)
aus: Vespers, op. 37
(1'53'')
St. Petersburg Chamber Choir
Leitung: Nikolai Korniev
Pjotr Iljitsch TschaikowskyMoy geni, moy angel, moy drug
(1'41'')
Dmitri Hvorostovsky, Bariton
Ivari Ilja, Klavier
Ernest ChaussonLe colibri
(2'58'')
Sandrine Piau, Sopran
Susan Manoff, Klavier
Maurice RavelChanson Romanesque
aus: Don Quichotte à Dulcinée
(1'45'')
Gérard Souzay, Bariton
Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire
Leitung: Edouard Lindenberg
Felix Mendelssohn-Bartholdy1. Satz: Allegro vivace aus der
Sinfonie Nr. 4 A-Dur, op. 90
"Italienische"
(10'15'')
Chamber Orchestra of Europe
Leitung: Yannick Nézet-Séguin
Franz SchubertIm Frühling, D 882
(4'34'')
Gundula Janowitz, Sopran
Irwin Gage, Klavier
György Kurtág
Johann Sebastian Bach
Blumen die Menschen, nur Blumen ... (... sich umschlingende Töne) (0'31'')
Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit (2'18'')
Márta Kurtág, Klavier
György Kurtág, Klavier
Gottfried Heinrich Stölzel
Johann Sebastian Bach
Bist du bei mir, BWV 508
aus: Clavierbüchlein für Anna Magdalena Bach, Bd 2
(2'53'')
Benjamin Appl, Bariton
Markus Märkl, Cembalo
Jean Philippe Rameau
Jean Gilles
Hommage à Rameau: Tristes apprêts
(3'18'')
Jasu Moisio, Oboe
Capriccio Stravagante
Leitung: Skip Sempé
Johann Sebastian Bach1. Prélude
2. Allemande
aus: Suite für Violoncello solo Nr. 1 G-Dur, BWV 1007. Bearbeitet für Erzlaute
(7'47'')
Thomas Dunford, Erzlaute
Eric Clapton
Will Jennings
Tears in heaven
(4'31'')
Eric Clapton, Gitarre
Ensemble
Adolf StraussIch weiß bestimmt, ich werd dich wiedersehn!
(3'54'')
Benjamin Appl, Bariton
James Baillieu, Klavier
Agustín LaraGranada
(4'58'')
Fritz Wunderlich, Tenor
Symphonie-Orchester Graunke
Leitung: Hans Carste
CastriotaMeine traurige Nacht
(3'15'')
Carlos Gardel, Singstimme
Gitarren-Ensemble
Cole PorterBegin the beguine
(6'55'')
Thomas Hampson, Bariton
London Symphony Orchestra
Leitung: John McGlinn
Jean SibeliusSäv, säv susa, op. 36,4
(2'37'')
Soile Isokoski, Sopran
Helsinki Philharmonic Orchestra
Leitung: Leif Segerstam
Gustav MahlerFrühlingsmorgen (3)
aus: 6 frühe Lieder (für Singstimme und Orchester)
(1'54'')
Benjamin Appl, Bariton
Sinfonieorchester Basel
Leitung: Ivor Bolton
George David Weiss
George Douglas
What a wonderful world
(2'24'')
Louis Armstrong, Singstimme
Chorus
Louis Armstrong's Orchestra
Leitung: Tommy Goodman
Franz SchubertAn die Musik
Lied, D 547, op. 88 Nr. 4
(2'36'')
Elly Ameling, Sopran
Dalton Baldwin, Klavier

Moderation: Benjamin Appl
Redaktion: Susanne Ockelmann