Hein van Eekert, Moderator und Journalist bei NPORadio4 in den NIederlanden

Europa zu Gast: Hein van Eekert (Niederlande)

Stand: 23.06.2022, 15:06 Uhr

Sag nicht "Holländer", Hein van Eekert ist stolzer "Niederländer" und arbeitet für den Sender NPORadio4. In der Reihe Europa zu Gast präsentiert er bei WDR 3 klassische Musik seines Landes, darunter Künstler wie Johan Wagenaar, Monique Krüs oder Mathilde Wantenaar, Alphons Diepenbrock oder Johannes Verhulst.

Europa zu Gast: Hein van Eekert (Niederlande)

WDR 3 Klassik Forum - Hören rund um die Uhr 13.08.2022 02:54:59 Std. Verfügbar bis 13.08.2023 WDR 3


Ich bin in Brüssel als Sohn niederländischer Eltern geboren, aber aufgrund ihrer brabantischen Herkunft bin ich (in Wagnerschen Begriffen) eher mit Elsa verwandt als mit Ortrud. Ich bin also Niederländer und kein "Holländer", lebe aber in dem Teil unseres Landes, der Holland heißt: in Hilversum, unserer "Medienstadt", in der sich die Radiostudios befinden.

Arbeit für den Radiosender NPORadio4

Hein van Eekert, Moderator und Journalist bei NPORadio4 in den NIederlanden

Hein van Eekert, Musik-Journalist

Für NPORadio4, unseren Klassikkanal, präsentiere ich das wöchentliche Opernprogramm NTR Operalive mit "Live"-Übertragungen von der Metropolitan Opera und europäischen Opernhäusern, einschließlich denen unserer eigenen Dutch National Opera, der Nederlandse Reisopera und der Opera Zuid. Ich ergänze die Sendungen immer mit Musik aus meinem eigenen CD-Schrank. Manchmal ersetze ich meine Kollegen in anderen Programmen. Ich interviewe gerne Opernsänger und erinnere mich gerne an Interviews wie denen mit Hanna Schwarz, Brigitte Fassbaender und Doris Soffel.

Nebenbei Lehrer für niederländische Sprache und Kultur

Ich halte auch Vorträge an der Dutch National Opera, schreibe Artikel über Musik und arbeite gelegentlich mit Sängern, zum Beispiel den jungen Sängern aus unserem Dutch National Opera Studio.

Einen großen Teil meiner Zeit verbringe ich am Städtischen Gymnasium Hilversum, wo ich niederländische Sprache und Literatur unterrichte.

Was die Hörer:innen bei Hein van Eekerts Gastauftritt erwarten dürfen

Ich freue mich sehr auf meine Ausgabe des WDR 3 Klassik Forums. Ich werde versuchen, das bestmögliche Bild klassischer Musik aus den Niederlanden zu zeichnen. Natürlich kann ich keinen vollständigen Überblick geben und vielleicht fehlen ein paar bekannte Namen, aber ich werde Werke zeigen, die ich selbst schön finde und die meine Zuhörer hoffentlich auch schön finden werden: eine Einführung in Johan Wagenaar, Monique Krüs, Mathilde Wantenaar, Alphons Diepenbrock, Johannes Verhulst und andere. Natürlich gibt es auch ein paar Stücke, die mit niederländischer Literatur zu tun haben: Es ist möglich, auf Niederländisch zu singen, und das gelingt auch nicht-niederländischen Sängern wunderbar.

09:05-12:00 Uhr
KomponistTitel/LängeInterpret
Alphons DiepenbrockDe klare dag
Lied
(4'53'')
Christoph Prégardien, Tenor
Rudolf Jansen, Klavier
Johannes VerhulstOuvertüre c-Moll, op. 3
(8'52'')
Residenz-Orchester Den Haag
Leitung: Matthias Bamert
Alphons DiepenbrockMuss immer der Morgen wiederkommen (2)
aus: Hymne an die Nacht
(16'47'')
Aafje Heynis, Alt
Filharmonisch Orkest
Leitung: Bernard Haitink
Henrïette BosmansPoème
(14'29'')
Dmitri Ferschtman, Violoncello
Hilversum Kammerorchester des Niederländischen Rundfunks
Leitung: Ed Spanjaard
Willem PijperMerlijn
Symphonisches Drama in 3 Akten
(6'39'')
Ernst Daniël Smid, Bariton
Radio Filharmonisch Orkest
Leitung: David Porcelijn
Adriaen ValeriusWilt heden nu treden - Merc toch hoe sterk - O Heer die daer des Hemels tente spreyt
(2'24'')
Louis Peter Grijp, Zither
Willem de FeschArie der Frau des Potifar (II)
aus: Joseph
(9'47'')
Roberta Alexander, Sopran
Nico van der Meel, Tenor
Musica ad Rhenum
Leitung: Jed Wentz
Johannes Bernardus van BreeOuvertüre aus
"Le Bandit"
(7'15'')
Niederländisches Radio-Sinfonieorchester
Leitung: Jac van Steen
Leo SmitKleines Prélude von Ravel
(7'11'')
Wilke te Brummelstroete, Mezzosopran
Frans van Ruth, Klavier
Rudolf EscherMusique pour l'esprit en deuil
(20'58'')
Concertgebouw-Orchester Amsterdam
Leitung: Riccardo Chailly
Monique KrüsOrchis, a requiem
(6'39'')
Anita Janssen, Oboe
Maaike Aarts, Violine
Robert Lis, Violine
Maaike Merel van Baarzel, Viola
Arjen Uittebogaard, Cello
Johan WagenaarSaul und David, op. 24
(11'50'')
Nordwestdeutsche Philharmonie
Leitung: Antony Hermus
Catherina van RenesKleengedichtjes op. 52
1. Komt, o zonne
2. Water dat voobij mij vaart
3. Zacht is uw hand, o windeke
(3'10'')
Bauwien van der Meer, Sopran
Caecilia Boschman, Klavier
Richard HagemanRecitative and Romance
(4'31'')
Gregory Hamilton, Cello
Kate Hamilton, Klavier
Hans HenkemansQuatre-mains
(9'37'')
Lucas Jussen, Klavier
Arthur Jussen, Klavier
Mathilde WantenaarSprookjes
(7'55'')
Merel Vercammen, Violine
Dina Ivanova, Klavier

Moderation: Hein van Eekert
Redaktion: Wibke Gerking