Live hören
Jetzt läuft: Suite Nr. 1 von Norrköping Symphony Orchestra / Jurowski, Michail
Die Cellistin Julia Hagen hält ihren Bogen in der Hand und blickt lächelnd zur Seite.

Julia Hagen zu Gast im WDR 3 Klassik Forum am 22.01.2022

Stand: 10.01.2022, 13:58 Uhr

Mit Carolin Pirich und Gast Julia Hagen

Rising Stars, Künstler:innen von morgen, junge Virtuosen – die vielversprechendsten Nachwuchs-Musiker:innen sind fester Bestandteil der Konzertreihen unserer Konzerthäuser. Eigentlich gehört die Cellistin Julia Hagen mit ihren 26 Jahren in diese Kategorie. Aber sie ist schon länger in ihrer eigenen Umlaufbahn.

Mit ihrer tiefen und natürlichen Musikalität schlägt sie alle in den Bann. Im Eröffnungskonzert des Mozarteum Orchesters bei den Salzburger Festspielen 2021 ist sie die Solistin. Pianist Igor Levit holt sie für Kammermusik an seine Seite. Und wenn man Julia Hagen spielen hört, versteht man sofort, warum die großen und arrivierten Stars sie zu sich holen.

WDR 3 Moderatorin Carolin Pirich (l.) und Cellistin Julia Hagen (r.).

WDR 3 Moderatorin Carolin Pirich (l.) und Cellistin Julia Hagen (r.).

Dass sie ein Phänomen sein soll, würde sie selbst nicht von sich sagen. Aber natürlich hat sie was zu sagen, nicht nur musikalisch. Das teilt sie im WDR 3 Klassik Forum im Gespräch mit Carolin Pirich. Die Musik für dieses Klassik Forum hat Julia Hagen natürlich auch zusammengestellt. Erstaunlich Schmerzvolles ist dabei, von Dmitri Schostakowitsch und Ronald Stevenson, aber auch witzige Arrangements mit den Philharmonics. Und Heinrich Schiff, einer ihrer wichtigsten Lehrer, darf auch nicht fehlen.

WDR 3 Klassik Forum rund um die Uhr

Eine Frau genießt mit geschlossenen Augen Musik über Kopfhörer.

Das Klassik Forum - wann und wo Sie wollen! Das ist jetzt möglich.
Sie finden die tagesaktuelle Sendung in bester Audioqualität im Anschluss hier zum Nachhören - immer solange bis das nächste Klassik Forum online geht.

Die Musikstücke der Sendung

09:05-12:00 Uhr
Komponist:inTitel/LängeInterpret:in
Felix Mendelssohn-BartholdyFinale
aus: Streichoktett Es-Dur op. 20
(6'00'')
Vilde Frang, Violine
Jonian Ilias Kadesha, Violine
Seiji Okamoto, Violine
Lara Boschkor, Violine
Karoline Errera, Viola
Nils Mönkemeyer, Viola
Julia Hagen, Violoncello
Claudio Bohórquez, Violoncello
Franz SchubertAdagio
aus: Streichquintett C-Dur D 956
(13'00)
Hagen Quartett
Heinrich Schiff, Violoncello
Henri WieniawskiScherzo-Tarantelle, op. 16
(4'47'')
Heinrich Schiff, Violoncello
Samuel Sanders, Klavier
Gustav MahlerStürmisch bewegt (IV)
aus: Sinfonie Nr. 1 D-Dur
(20'46'')
Berliner Philharmoniker
Leitung: Claudio Abbado
Stephan KonczDon't stop me now
(4'01'')
Philharmonix
Joseph HaydnAdagio
aus: Streichquartett, op. 54 Nr. 2 in C-Dur
(2'51'')
Quatuor Hanson
Edward ElgarAdagio - Moderato
aus: Konzert e-Moll, op. 85
(8'42'')
Jacqueline du Pré, Violoncello
Philadelphia Orchestra
Leitung: Daniel Barenboim
Ludwig van BeethovenSonate für Cello und Klavier op. 5,1
(22'00'')
Julia Hagen, Cello
Igor Levit, Klavier
Ronald StevensonAusschnitt aus: Passacaglia On DSCH
(13'00'')
Igor Levit, Klavier
Dmitrij SchostakowitschLargo
aus: Quartett Nr. 8 c-Moll, op. 110
(4'13'')
Hagen Quartett
Johann Strauß (Sohn)Ouvertüre
aus: Die Fledermaus
Operette in 3 Akten
(8'39'')
Philharmonix

Moderation: Carolin Pirich
Redaktion: Susanne Ockelmann