Live hören
Jetzt läuft: aus: Die Geschöpfe des Prometheus, op. 43 {Ballett} von ENS: Chamber Orchestra of Europe / LTG: Harnoncourt, Nikolaus
Susanne Ockelmann

WDR 3 Klassik Forum vom 26.02.2022

Stand: 14.02.2022, 14:43 Uhr

Mit Susanne Ockelmann

WDR 3 Klassik Forum rund um die Uhr

Das Klassik Forum - wann und wo Sie wollen! Das ist jetzt möglich.
Sie finden die tagesaktuelle Sendung in bester Audioqualität im Anschluss hier zum Nachhören - immer solange bis das nächste Klassik Forum online geht.

Die Musikstücke der Sendung

09:05-12:00 Uhr
KomponistTitel/LängeInterpret
Modest MussorgskijIntermezzo in modo classico
(7'36'')
Berliner Philharmoniker
Leitung: Claudio Abbado
Domenico GalloSonate Nr. 1 G-Dur
(5'44'')
Parnassi musici
Wolfgang Amadeus MozartSinfonia concertante Es-Dur, KV 364
(29'46'')
José Maria Blumenschein, Violine
Junichiro Murakami, Viola
WDR Sinfonieorchester Köln
Leitung: Jukka-Pekka Saraste
Nicola PorporaGiusto, amor, tu che m'acendi. Arie des Adone
(5'26'')
Cecilia Bartoli, Mezzosopran
Sol Gabetta, Violoncello
Cappella Gabetta
Leitung: Andrés Gabetta
Jean SibeliusScene d'Amour
(6'15'')
Jaakko Kuusisto, Violine
Bengt Forsberg, Klavier
Igor StrawinskyPulcinella Suite
(21'43'')
Tapiola Sinfonietta
Leitung: Maasaki Suzukit
TraditionalMi hoish
(3'25'')
Marina Baranova
Helmut Eisel
Jean Philippe RameauHypersuite on Rameau (für Klavier)
(12'28''')
Marina Baranova, Klavier
Jean-Philippe RameauLes Boréades
Entrée pour les Muses, les Zéphyrs, les Saisons, les Heures et les Arts (IV, 4)
(7'02'')
MusicAeterna
Leitung: Teodor Currentzis
Carl NielsenHelios, op.17, FS 32
(11'55'')
Dänisches Nationales Radio-Sinfonieorchester
Leitung: Thomas Dausgaard
Felix Mendelssohn BartholdyOktett Es-Dur, op. 20, MWV R 20
(für 4 Violinen, 2 Violen und 2 Violoncelli)
(33'56'')
Chouchane Siranossian, Violine
Jakob Lehmann, Violine
Balazs Bozzai, Violine
Nicolas Mazzoleni, Violine
Bernadette Verhagen, Viola
Katya Polin, Viola
Davit Melkonyan, Violoncello
Astrig Siranossian, Violoncello
George HarrisonHere comes the sun
(2'40'')
Christian Rivet, Laute

Moderation: Susanne Ockelmann