Der finnische Saxofonist Timo Lassy - 12.01.2018

Der finnische Saxofonist Timo Lassy

Der finnische Saxofonist Timo Lassy - 12.01.2018

Am 3. Februar 2018 tritt Timo Lassy mit seinem langjährigen Quintett beim WDR 3 Jazzfest in Gütersloh auf. Martin Laurentius gibt einen Überblick über die Karriere des angesagten finnischen Tenorsaxofonisten.

Vor 15 Jahren gab es mit dem Five Corners Quintet eine Jazzband in Finnland, die eine nachhaltige Entwicklung für den Jazz in diesem nordeuropäischen Land in Gang gesetzt hat. Besetzt war dieses Quintett mit Absolventen der Jazzabteilung der Sibelius Akademie in Helsinki. Der Name der Band bezieht sich auf die fünf "Ecken" in der finnischen Hauptstadt, an denen damals die wichtigen Jazzplattenläden ansässig waren.

Die fünf Musiker griffen einen Trend auf, der auch im Rest von Europa zu der Zeit ziemlich populär war: Hardbop und Soul-Jazz, die in den 1960er-Jahren populär waren, mischten sie mit der elektronischen Musik der Clubkultur. Timo Lassy, der Tenorsaxofonist im Five Corners Quintet war, setzt seit 2005 diese Tradition unüblichen Modern Jazz aus Finnland fort – mit seinem eigenen Quintett.

Fünf Alben stehen mittlerweile auf der Habenseite des Mittvierzigers, auf denen er alle nur erdenklichen Merkmale dieser traditionellen Jazzstilistik abgeklopft hat – in Richtung zeitgenössischem R&B und Funk, aber auch HipHop, Rock und elektronischer Popmusik. Im kommenden Frühjahr steht ein neues Album zur Veröffentlichung an; dieses Mal führt der Weg der fünf Musiker nach Brasilien, wie die bereits vorab erschienene Single-Auskopplung "When The Devil’s Paid" mit dem brasilianischen Singer/Songwriter Ed Motta zeigt.

Moderation: Martin Laurentius
Redaktion: Bernd Hoffmann

Stand: 20.12.2017, 11:32