Live hören
Jetzt läuft: Aus: Sonate Nr. 7 für Klavier - Adagio, ma con moto (3) von Ullmann, Viktor

Neuss-attacks – Ick sitze hier und denke, sind die blöde

Schwarz-Weiß Foto von Schauspieler Wolfgang Neuss mit einer Pauke.

Neuss-attacks – Ick sitze hier und denke, sind die blöde

Von Andreas Weiser

Ultimative Gedanken zu Körper, Geist und Weihnachten. Formuliert 1985 von einem der größten Kabarettisten und konsequentesten Kiffer der deutschen Nachkriegsgeschichte im Zustand "höchster Seligkeit": Wolfgang Neuss.

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Neuss-attacks – Ick sitze hier und denke, sind die blöde

WDR 3 Hörspiel 02.05.2019 39:42 Min. Verfügbar bis 01.05.2020 WDR 3 Von Andreas Weiser

Download

Dauerbekifft und gestochen denkscharf. Zwei Zustände, die sich bei Neuss nicht ausschlossen. Der Interviewer Andreas Weiser, exzessivem Haschischkonsum à la Neuss nicht gewachsen, war mental zeitweise außer Gefecht gesetzt. Ein monologisches Interview also, bis viele Jahre nach seinem Tod unveröffentlicht, 1998 dann wiederentdeckt, bearbeitet, gemixt und gesampelt vom mittlerweile ausgenüchterten Interviewer. Wolfgang Neuss (1923-1989) begann seine Kabarettistenkarriere als "Mann mit der Pauke". In den 50er Jahren drehte er Filmsatiren, die sich kritisch mit der deutschen Nachkriegswirklichkeit auseinandersetzten ("Wir Kellerkinder"). In den 60ern war er einer der herausragenden Satiriker der Bonner Republik, zog sich aber Anfang der 70er völlig zurück und verschenkte all seinen Besitz. Nur noch ab und zu meldete er sich in Talkshows und Zeitungskolumnen zurück. Er starb ein halbes Jahr vorm Mauerfall.

Mit Texten von Wolfgang Neuss


Von Andreas Weiser
Regie: Andreas Weiser
Produktion: SFB-ORB/WDR 1999

Ausstrahlung: 2. Mai 2019

Stand: 05.04.2019, 15:34