Live hören
Jetzt läuft: Quartett Nr. 7 g-Moll, op. 9,1 von Onslow, Georges

Das Jahr des magischen Denkens

Portrait der Schriftstellerin Joan Didion in San Francisco

Das Jahr des magischen Denkens

Von Joan Didion

An einem Abend verändert sich das Leben der Schriftstellerin Joan Didion für immer. Beim Abendessen, mitten im Gespräch, erleidet ihr geliebter Ehemann einen Herzinfarkt und stirbt.

Aus urheberrechtlichen Gründen kann das Hörspiel leider nicht zum Download angeboten werden. Sie können die Sendung aufzeichnen. Auf unserer Seite "Der WDR RadioRecorder" finden Sie dazu einige Tipps.

"Das Jahr magischen Denkens“ erzählt von der gemeinsamen Welt zweier kreativer Menschen, die einander im Leben und in der Arbeit alles waren. Und die gerade selbst eine der schwersten Krisen miteinander durchstanden. Denn zur gleichen Zeit, als ihr Mann stirbt, liegt ihre gemeinsame Tochter auf der Intensivstation eines New Yorker Krankenhauses und kämpft um ihr Leben.

Was folgt, ist eine Zeit minutiöser Selbstbeobachtung und Selbstreflektion. Weil sie sich von der insgeheimen Hoffnung auf die Rückkehr des geliebten Mannes nicht zu lösen vermag, stellt Joan Didion ihre Regression zum "magischen Denken" unter Beobachtung. Satz für Satz arbeitet sie an der Rückgewinnung der Kontrolle. Ihr Bericht lotet auf klügste Weise die Grenzen der eigenen Klugheit aus. Er ist ein Aufbegehren des Verstandes gegen die existentielle Unvernunft des Todes und eine brillante und bewegende Studie der Trauer.

Mit Heidi Hecks

Von Joan Didion
Aus dem Amerikanischen von Antje Strubel
Bearbeitung und Regie: Thomas Fritz
Komposition: Ole Schmidt
Technische Realisation: André Lüer
Dramaturgie: Thomas Fritz
Produktion: MDR 2019

Ausstrahlung: 15. August 2020 in WDR 3, 16. August 2020 in WDR 5

Stand: 22.07.2020, 19:45