Live hören
WDR 3 spezial mit Rebecca Link
20.04 - 22.00 Uhr WDR 3 spezial

Southern Discomfort

Mark Rubin (links) und die Hot Nut Riveters auf Tour in Louisiana.

Southern Discomfort

Von Paul Brody

Country-Musik als Spiegel der Gesellschaft: Die Südstaaten der USA stehen bis heute für die konservativen amerikanischen Werte einer weißen Oberschicht. Doch in ihrer Country- und Bluesmusik steckt das multikulturelle Erbe der Sklaverei.

Das Hörspiel steht nach der Sendung bis 21. März 2022 zum Download zur Verfügung.

Southern Discomfort - Country-Musik als Spiegel der Gesellschaft

WDR 3 Hörspiel 21.03.2021 48:29 Min. Verfügbar bis 21.03.2022 WDR 3


Download

Mark Rubin ist eine Country-Legende. Mit seiner Bluegrass-Band "The bad livers" tourte er jahrelang durch die USA, und wenn es um die Geschichte der Südstaaten geht, ist Rubin ein wandelndes Lexikon. Geboren im tiefsten Oklahoma als Kind jüdischer Eltern fühlt er sich jedoch weder als "Southener" noch als Jude akzeptiert. Die unausgesprochenen Tabus der Südstaaten finden sich überall: in der extremen Freundlichkeit, weil jeder hier eine Waffe tragen könnte, in dem Leugnen der afroamerikanischen Wurzeln, die schon Elvis Presley prägten, sowie in der Tatsache, dass der Song "Dixie" (die inoffizielle Hymne der Südstaaten) von einem Nordstaatler geschrieben wurde. In seiner Musik ringt auch Mark Rubin mit den Widersprüchen seiner Heimat.

Mit Mark Rubin und Axel Wandke, Beate Malkus, Oliver Urbanski


Die Hörspiel-Kooperation von 1LIVE und WDR 3 - Pop trifft Politik, Doku trifft Drama, Herz trifft Schmerz. Jeden Montag!

von Paul Brody
Technische Realisation: Jens Tröndle
Regie: Paul Brody
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion WDR 2014/ca. 49'

Ausstrahlung: 21. März 2021 in WDR 3, 22. März 2021 in 1LIVE

Stand: 11.02.2021, 18:03