Live hören
Gustav Mahler
00.03 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Henry Silber geht zu Ende

Illustration: Bild von Paul Plamper in StreetArt-Stil. Im Hintergrund eine violette Mauer.

AUSGEZEICHNET! Paul Plamper

Henry Silber geht zu Ende

Von Michael Ebmeyer

Henry Silber geht. Er tritt ab von der großen Showbühne, die der Lebensinhalt des Schlagerstars war. Den Alkohol hat er überwunden, aber singen will er trotzdem nicht mehr.

Das Hörspiel steht vom 3. Oktober 2021 bis 3. April 2022 zum Download zur Verfügung.

Henry Silber geht zu Ende - Der Abgesang einer Schlagerlegende

Ausgezeichnet! Paul Plamper 03.10.2021 51:47 Min. Verfügbar bis 03.04.2022 WDR 3 Von Paul Plamper


Download

Henry Silber eröffnet an unbekanntem Ort eine Tankstelle. Er versteckt sich mit und hinter seiner treu sorgenden Ehe- und Exfrau. Als ein Fernsehteam ihn schließlich aufspürt und wieder in die Öffentlichkeit zerrt, löst das eine Kette von kräftezehrenden Silber-Ausbrüchen aus, die Pflastersteine auf dem Weg nach unten sind. Henry Silber geht zu Ende. Dann singt er doch noch einmal: bei der Beerdigung der Schauspielerin Marianne Lack, die ihn wie eine Mutter geliebt und gefördert hat. Eine letzte skurrile Kurve nimmt der Weg des Henry Silber, diesmal in die Clubszene.

Der Hörspielmacher Paul Plamper ist in diesem Jahr Preisträger des Günter-Eich-Preises. Die Auszeichnung würdigt das Werk von Autorinnen und Autoren, die mit ihren Arbeiten die mediale Kunstform des Hörspiels erweitert haben.

Besetzung: 
alter SilberVolker Spengler 
Claire Margarita Broich 
Moderatorin Charlotte Roche 
Gesangsstimme junger Silber Max Raabe 
Reporter Matthias Matschke 
Brigitte Guarente Brigitte Mira 
Justus Guarente Milan Peschel 
Schwester Rose Doriana Wolstein 
Musikreporterin Marion Czogalla 
Detlev Lehmann Julian Kamphausen 
Keyboarder Robert Ohm 
Kameramann Rüdiger Eoin Moore 
Wirt Rolf Rolf vom Diener
Musiker: 
Chor Diamant Bernadette La Hengst 
Chor Diamant Peta Devlin 
dr Sven Kacirek 
keys Felix Huber 
dr Sebastian Harder 
guit Dirk Berger

Von Michael Ebmeyer
Bearbeitung: Paul Plamper
Komposition: Nils Kacirek
Technische Realisation: Christian Mevs
Regie: Paul Plamper und Nils Kacirek
Dramaturgie: Martina Müller-Wallraf
Produktion: WDR 2003/52'

Stand: 19.08.2021, 13:14