Live hören
Jetzt läuft: aus: Préludes, Heft 1, L 117: Voiles (2) von Debussy, Claude

Schicksal, Hauptsache Schicksal

Darstellung Mariä Himmelfahrt in der Kirche Sainte-Marie des Batignolles.

Schicksal, Hauptsache Schicksal

Von Robert Schoen

In einer Bar in Paris: Ein Unbekannter schenkt dem Trinker Andreas Etzel Mauss 5000 Euro. Die Chance zum Neustart, doch das Geld muss nach Ablauf des Jahres gestiftet werden.

Das Hörspiel steht nach der Sendung bis zum 27. Februar 2019 zum Download zur Verfügung.

Andreas, seit frühester Jugend Fan von Eintracht Braunschweig, kam vor 20 Jahren nach Paris. Anfangs lief alles gut, doch dann ging ihm das Geld aus. Das Bier ist teuer in Paris, und die Abende sind lang. Nach einigen Jahren in mittelmässigen Brotjobs folgt der Abstieg in die dritte Liga: Alkoholismus, Arbeitslosigkeit, Verlust der Wohnung. Da kommt ihm der überraschende Geldsegen gerade recht: 5000 Euro, geschenkt von einem Unbekannten mit der Auflage, die gleiche Summe nach Ablauf eines Jahres der Heiligen Therese von Lisieux in der Pariser Kirche Sainte-Marie des Batignolles zu stiften.

Foto Lorenz Eberle.

Andreas gibt Einblick in sein auf so wunderbare Weise verwandeltes Leben: seine Ausflüge zur Kirche von Batignolles, die immer wieder im «Cello» enden, einer Kneipe kurz vor dem Hauptportal; seine durch eine schicksalhafte Begegnung genährten Zweifel, ob er das Geld nicht doch den Scientologen spenden sollte; die gescheiterte Liebe zu Karoline – und immer wieder die Musik.

Das Hörspiel basiert auf Improvisationen des Hauptdarstellers Lorenz Eberle nach Motiven von Joseph Roths «Die Legende vom heiligen Trinker». Für sein atmosphärisches Hörspiel, in dem die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion verschwimmen, erhielt Robert Schoen 2011 den renommierten Hörspielpreis der Kriegsblinden.

Mit Lorenz Eberle, Anne Tenhaef und Jeff Drea

Von Robert Schoen
Konzept und Regie: der Autor
Redaktion: Hannah Georgi
Autorenproduktion 2010

Ausstrahlung: 27. Januar 2019 in WDR 5

Stand: 20.12.2018, 11:17