Live hören
Jetzt läuft: Variations sérieuses d-moll, op. 54, MWV U 156 von Mendelssohn Bartholdy, Felix

Kann das Quietschen der Straßenbahn nur eine Frau gewesen sein?

Illustration: Kopf mit hervorgehobenem Ohr, Kopfhörer, Lautstärkepegel mit Unterschrift "Bitte Ruhe!"-

RUHE VOR DEM STURM

Kann das Quietschen der Straßenbahn nur eine Frau gewesen sein?

Von Wolf Wondratschek

Entschleunigung, Achtsamkeit, Meditation – Stille. Begriffe die heute mehr denn je an Bedeutung gewinnen. Aber sind wir überhaupt in der Lage, Stille als solche zu erkennen? Wolf Wondratschek fragte schon 1972 danach, was Stille mit uns macht.

Aus urheberrechtlichen Gründen kann das Hörspiel leider nicht zum Download angeboten werden. Sie können die Sendung aufzeichnen. Auf unserer Seite "Der WDR RadioRecorder" finden Sie dazu einige Tipps.

Unaufhörlich reden, verbessern, unterscheiden, hinhören, beschreiben, nach Bildern suchen - und nach Ausdrücken für diese Bilder suchen. Und dann wieder nach Bildern für diese Ausdrücke suchen. In all den gewöhnlichen Vorgängen suchen vier Personen nach der Stille. Vielleicht gibt es sie ja nur noch als die verzweifelte Suche nach Stille oder als Verzweiflung überhaupt? Oder sie existiert in den Menschen, Gewohnheiten und Vorgängen, die wir zu unserer Vorstellung von Stille in Beziehung setzen? Vielleicht sind es verzweifelte Erinnerungen oder verzweifelte Versuche der Erinnerung - oder eben auch die Verzweiflung darüber, überhaupt über die Stille zu reden.

Mit Nina von Porembsky, Claus Carle, Hans Növer und Heiner Schmidt


Von Wolf Wondratschek
Regie: der Autor
Redaktion: Hannah Georgi
Produktion: WDR 1972

Ausstrahlung: 3. April 2019

RUHE VOR DEM STURM

Noch mal innehalten, bevor hier alles explodiert!

Es ist laut da draußen. Es wird getalkt und gemault und geblökt, was das Zeug hält. Wer die anderen nur lange genug niederbrüllt, gewinnt. Und feiert das, na klar, mit lautem Jubel. Doch was ist mit der Stille? Verblasst sie dagegen als ein Ausdruck von Unvermögen, als sentimentale Sehnsucht nach Entschleunigung? Oder ist sie die einzig wahre Rückfalloption, das letzte schallende Argument? Wie klingt Stille überhaupt? Und wer oder was klingt in ihr nach? Das WDR 3 Hörspiel horcht vier Tage lang an den vermeintlich stillsten Orten: in Höhlen und Darkrooms, in den Ohren von Gehörlosen und im eigenen Gedankenwirrwarr.

Die WDR 3-Hörspielreihe "Ruhe vor dem Sturm" widmet sich vom 1. - 4. April unterschiedlichen Arten von Stille – und ihrer Wirkung auf die Menschen.

Stand: 27.02.2019, 11:14