Live hören
Jetzt läuft: aus: Miroirs für Klavier von Royal Stockholm Philharmonic Orchestra / Oramo, Sakari
Ein Kontrabass steht unter dem Licht einer Lampe in einem ansonst leeren Raum.

Monolog für Kontrabass

Stand: 06.04.2022, 13:16 Uhr

Ein Kontrabassist am dritten Pult des Stadtorchesters steht in der Orchesterhierarchie ganz weit unten. An Unwichtigkeit wird er nur vom Paukisten übertroffen. Vielleicht empfängt der Bassist deshalb nachts in seiner Wohnung ein imaginiertes Publikum.

Von Patrick Süskind

Das Hörspiel steht nach der Sendung bis 23. April 2023 zum Download zur Verfügung.

Monolog für Kontrabass - Ein wütender Musiker rechnet ab

WDR 3 Hörspiel 23.04.2022 58:56 Min. Verfügbar bis 23.04.2023 WDR 3


Download

Die Wohnung des Kontrabassisten ist schallisoliert. Seinem Publikum, das er sich herbei denkt, erzählt er so einiges: über Gott und die Welt, über Musikgeschichte, insbesondere der des Kontrabasses natürlich. Und auch das eigene Leben wird präsentiert. Da besteht ein eklatanter Gegensatz zwischen dem, was sich im Kopf dieses Mannes an musikalischem Wissen angestaut hat und seiner unbedeutenden Rolle im Orchester, in der er so gut wie nichts davon zum Ausdruck bringen kann. Im Bewusstsein, das Proletariat im Gebilde des Orchesters zu vertreten, rechnet er gnadenlos mit den aristokratischen Köpfen der Musikgeschichte ab, zerpflückt ihren falschen Glanz. Doch erstmal in Rage geredet, wird zunehmend auch das eigene Handwerkszeug ins Visier genommen.

Besetzung:
KontrabassistWalter Schmidinger


Von Patrick Süskind
Regie: Friedhelm Ortmann
Produktion: WDR 1981/ca. 54'

Ausstrahlung: 23. April 2022 in WDR 3, 24. April 2022 in WDR 5