Live hören
Jetzt läuft: aus: Meister Olof, op. 22 (für Orchester) {Suite in 5 Sätzen zu Strindbergs Scha von ENS: WDR Funkhausorchester / LTG: Niklas Willén, Niklas Willen
Produktionsbild des Hörspiels "Nagelneu": Eine Holzhand wird während der Aufnahme manikürt.

Hörspiel des Jahres 2021: Nagelneu

Stand: 15.02.2022, 14:14 Uhr

Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat diesen künstlerischen Besuch im Nagelstudio zum Hörspiel des Jahres 2021 gewählt. Hen und Mai sind Nagelkünstler:innen. Und die, die in ihr Studio kommen, werden zu ihrer Leinwand.

Von Hendrik Quast und Maika Knoblich

Nagelneu - Begegnungen im Nagelstudio zwischen Kunst und Service

WDR 3 Hörspiel 25.01.2021 30:31 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3


Download

French Manicure wird hier nur widerwillig angeboten. Die Vorliebe gilt eindeutig dem Glitzer und die Aufmerksamkeit dem leeren Nagel als Aktionsfläche und Ereignis. Die Hände des Publikums geraten immer mehr ins Zentrum des Hörspiels. Als sichtbares Instrument der Arbeit sind sie gleichzeitig individueller Gestaltungsraum. Während sich Hen und Mai an unseren Nägeln zu schaffen machen, gefeilt und lackiert wird, verschwimmen Grenzen von Kunst und Dienstleistung, Inspiration und Technik sowie Lohn und Arbeit.

Auszeichnung zum Hörspiel des Jahres 2021 für "Nagelneu"
Die Begründung der Jury:

"Einweghandschuhe schnalzen, Feilen schaben, Cremes schmatzen, und fern im Hintergrund feiern Opernklänge im Radio diese Stunde der Verschönerung in einem Nagelstudio. Der Hörer, die Hörerin wird in "Nagelneu" als Kunde bzw. Kundin einbezogen und damit sowohl zum Publikum dieser Hörperformance wie auch als Klient der sogenannten körpernahen Dienstleitung imaginiert. Bei manchen Fräs-, Kratz- oder Schleifgeräuschen meint man gar, die Behandlung auf den eigenen Fingernägeln zu spüren.

Das Zuhören wird zum immersiven Gesamterlebnis, die Hörerschaft selbst zu einem Teil dieses akustischen Tableau vivant, das sich - wie könnte es anders sein - ganz der Entspannung verschrieben hat und seine Pausen als Echoräume nützt. Es zieht einen förmlich hinein in dieses radiophone Kosmetikstudio mit seinen typischen Klängen und scheinbar belanglosen Gesprächen. Hier wird aber nicht nur an den Oberflächen von Nägeln gefeilt, sondern auch an stereotypen Geschlechterrollen und Klischeebildern gekratzt. Dank der subtilen Raumakustik und Soundkulisse gelingt das Eintauchen in einen Hörraum, der wahrlich Vergnügen bereitet und einen starken Eindruck hinterlässt. Das adressierende Konzept, die unaufgeregte Präzision und Leichtigkeit haben uns als Jury überzeugt."

Seit 1987 zeichnet die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste jedes Jahr das Hörspiel des Jahres aus. Die Verleihung findet 2022 pandemiebedingt als Radio-Sendung am 25. Februar im ORF statt.

Mit Maika Knoblich und Hendrik Quast

Von Hendrik Quast und Maika Knoblich
Komposition: Katharina Stephan
Technische Realisation: Benedikt Bitzenhofer und Steffen Jahn
Regie: Hendrik Quast und Maika Knoblich
Dramaturgie: Christina Hänsel
Produktion: WDR 2021/ca. 30‘

Ausstrahlung: 25. Januar 2021