Herzwäsche

Auf der Tastatur eines weißen Laptops liegt eine rote Rose.

Herzwäsche

Von Martina Groß

M. ist eines von Tausenden Opfern eines Romance Scams. Die Autorin ist seine Schwester und hat Zugang zu seinen Chats. Sie sucht nach Antworten auf die Frage, wie und warum so viele Menschen auf das Geschäft mit der Liebe hereinfallen.

Das Hörspiel steht bis 19. Oktober zum Nachhören zur Verfügung.

Es beginnt im Herbst 2017. Mit einem Fehlläufer ihrer Email. Sagt sie. Sie, das ist Madi, eine Französin, die in Burkina Faso lebt. Er, das ist M., ein Witwer in Berlin. Es entwickelt sich ein reger Chatverkehr. Sie verlieben sich. Sie will ihn in Deutschland besuchen. Er schickt Geld. Doch immer kommt etwas dazwischen, das ihr Kommen verhindert. Er schickt mehr Geld und mehr und mehr. Am Ende ist er verschuldet, kann seine Miete nicht mehr bezahlen und wird krank. Aber er ist abhängig von ihrem täglichen Kontakt. In einem ihrer letzten Chats fragt sie ihn: "Bist Du wütend auf mich?" Er antwortet: "Nein, ich bin nicht wütend, sondern nur traurig, dass es Dir nur ums Geld ging." Aber es gab kein "Dir". "Dir", das waren die anderen.

Die Hörspiel-Kooperation von 1LIVE und WDR 3 - Pop trifft Politik, Doku trifft Drama, Herz trifft Schmerz. Jeden Montag!

Von Martina Groß
Technische Realisation: Jan Fraune
Regie: Giuseppe Maio
Dramaturgie: Leslie Rosin
Produktion: DLF Kultur 2021/ca. 54'

Ausstrahlung: 19. September 2021 in WDR 3, 20. September 2021 in 1LIVE

Stand: 19.08.2021, 10:39