Live hören
Jetzt läuft: Le tombeau de Couperin von ENS: Les Vents Francais
Illustration: Der heilige Antonius, dargestellt mit einem Buch in der Hand

Die Versuchung des heiligen Antonius

Stand: 09.02.2022, 16:18 Uhr

Sind es Reize von außen, die uns verführen? Oder liegt die Versuchung in uns selbst?

Von Gustave Flaubert

Das Hörspiel steht nach der Sendung zum Download zur Verfügung.

Die Versuchung des heiligen Antonius - Aktuelle Heiligenlegende

WDR 3 Hörspiel 12.02.2022 53:33 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 3


Download

Der "echte" Antonius war Einsiedler und Märtyrer im 3. Jahrhundert nach Christus. Er ging als Heiliger und Vater der Mönche in die Geschichte ein. Als der französische Dichter Gustave Flaubert 1870 mit dem Schreiben der "Versuchung des heiligen Antonius" begann, hatte der Stoff bereits eine 1000-jährige Erfolgsgeschichte hinter sich. Kaum ein Thema faszinierte Künstler europäischer Herkunft so nachhaltig wie diese Geschichte des Einsiedlers und seiner Prüfungen. Flauberts Antonius ist dabei alles andere als heldenhaft - er ist ein Mensch, der Enthaltsamkeit sucht und doch von Neugierde und Sehnsüchten geplagt wird. Die Festigkeit seines Glaubens wird bedroht durch virtuelle Welten, erregte Halluzinationen und ausschweifende Traumbilder, die das Hörspiel sehr filmisch und aufwändig in Szene setzt.

Besetzung:
ErzählerAndreas Fröhlich
AntoniusTimmo Niesner
Hilarion/TeufelMartin Engler
Königin von SabaSabine Arnhold
Mutter/Christin/WollustLilith Stangenberg
SchwesterAlienka Kaeker
Antonius (jung)August Diernberger
Asket/CircumcellioneJörg Diernberger
Diener von Saba/Christ/KainitMalte Scholz
Diener von SabaOliver Keresztes
HernianerMichael Klüsener
Karpokratianerin/TodSilvia Rieger
ChristinViola Retzmann
ManiWolfgang Böttcher
PriscillianerKenan Gün
Basilides/MarkosianerRoger Kaiser
MontanusTilo Schmitz
Hernianer/Valentin/Tertullian/TrösterMitri Sirin
Saturnius/OriginesThomas Petruo
Hl. ClemensIgor Mishiev
BuddhaMintcho Kolev

Von Gustave Flaubert
Übersetzung aus dem Französischen: Jörg Diernberger
Komposition: Toni Nirschl und Gunnar Geisse
Technische Realisation: Christoph Richter
Regie: Jörg Dienberger
Dramaturgie: Christina Hänsel
Produktion: WDR 2014/ca. 54'

12. Februar 2022 in WDR 3, 13. Februar 2022 in WDR 5