Live hören
Jetzt läuft: Introduction et rondo capriccioso a-Moll für Violine und Orchest von Camille Saint-Saens
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Die Reise des Giuseppe Mastorna

Schwarz-weiß Bild von Federico Fellini.

Die Reise des Giuseppe Mastorna

Von Federico Fellini, Dino Buzzati, Brunello Rondi und Bernardino Zapponi

Cellist Giuseppe Mastorna reist von Hamburg nach Florenz, doch über den Alpen gerät er in ein heftiges Gewitter, die Maschine muss notlanden. Für Mastorna beginnt ein fantastischer Horrortripp zwischen Leben und Tod: Ein nie realisiertes Drehbuch von Federico Fellini.

Das Hörspiel steht nach der Sendung bis 19. Januar 2021 zum Download zur Verfügung.

Die Reise des Giuseppe Mastorna - Federico Fellinis Selbsterkenntnistrip (1/2)

WDR 3 Hörspiel Teil 1 von 2 20.01.2020 36:40 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 WDR 3

Download

Die Reise des Giuseppe Mastorna - Federico Fellinis Selbsterkenntnistrip (2/2)

WDR 3 Hörspiel Teil 2 von 2 21.01.2020 32:53 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 WDR 3

Download

Giuseppe Mastorna landet mitten im Zentrum einer Stadt. Seltsame Dinge geschehen. Menschen nehmen ihn mit an Orte, die ihm bekannt vorkommen und an denen er alte Bekannte und Freunde trifft. Doch - diese Menschen sind alle tot. Mehr und mehr gerät Mastorna in den Strudel von Chaos, Idiotie und Vulgarität, in ein absurdes Zombie-Dasein, in dem sich die Grenzen zwischen Leben und Tod für ihn verwischen. Und schließlich muss er sein eigenes Leben vor den Augen einer absurden Jury Revue passieren lassen.

Dieses Drehbuch, das Federico Fellini zusammen mit drei weiteren Autoren geschrieben hat, ist nie verfilmt worden. Der Produzent lehnte es ab, vermutlich da einem Drehbuch, platzend vor Absurdität, Metaphysik und intellektuellem Anspruch, aber auch politischen Attacken von glühendem Antifaschismus, keine großen kommerziellen Chancen eingeräumt wurden. Regisseur Felix Partenzi hat das Drehbuch wiederentdeckt und seine fantastische Dimension für das Hörspiel genutzt.

Besetzung
Mastorna Hans Kremer 
Hostess Anuk Ens 
Armandino Dietmar Mues 
Marialola / Margherita Tanja Schleiff 
Conférencier / Juror / Lautsprecher René Heinersdorff 
Flugkapitän / Venturini / Schalterbeamter / Lautsprecher Thomas Lang 
Mama Caroline Schreiber 
Arzt / Zöllner 1 / Vater Christian Berkel 
Oberst / Zöllner 2 Ernst Alisch 
Frauenstimme / Reisende (w) / Stewardess Nina Weniger 
Portier / Bahnbeamter Simon Roden 
Tubino / Oberst / Friseur Ernst August Schepmann 
Sanitäter / Hoteldiener / Junger Mann Matthias Koeberlin 
Matrone Marianne Rogée 
Adelaide / Angestellte Angelika Bartsch 
Polizeichef / Reisender Christian Tasche 
Erfinder / Totengräber Walter Renneisen 
Inspizient / Feuerwehrmann / Priester 1 Peter Nottmeier 
Einer / Pultnachbar / Zugabfertiger Rainer Homann 
Mädchen Nadja Karasjew 
De Cercis Siemen Rühaak 
Geliebte Constanze Becker 
Jole Elisabeth Scherer 
Begleiter Kai Bettermann 
Schutzmann / Lautsprecher Platz Ralf Dittrich 
Juror / Lautsprecher René Heinersdorff 
Kerl Martin Schneider 
Pianist Heinrich Schafmeister 
Priester 2 Gregor Höppner 
Nutte 1 / Sekretärin Doris Plenert 
Nutte 2 Lisa Sommerfeldt 
Isländer Gudlaugur Thorbergsson 
Chinesisches Mädchen Céline Vogt 
Nachrichtensprecher Ulrich Wickert 
Eugenio / Megaphonstimme Hans-Georg Panczak 
Kind (m) / Zigeunerjunge Leonard Jaster 
Stimme (m) / Kirchenmann 1 / Passagier 1 Wolfgang Rüter 
Stimme (m) / Kirchenmann 2 / Passagier 2 Jochen Baum 
Stimme (m) / Kirchenmann 3 / Passagier 3 Fabian Sattler 
Stimme (w) / Nonne 1 / Signora Kathrin Höhne 
Stimme (w) / Nonne 2 Ute Stein 
Stimme (w) / Nonne 3 Rebecca Madita Hundt
Federico Fellini Christian Redl 

Ferner wirken mit:
Walter Gontermann  und Peter Schwab


Von Federico Fellini, Dino Buzzati, Brunello Rondi und Bernardino Zapponi
Aus dem Italienischen von Maja Pflug
Musik: Henrik Albrecht
Technische Realisation: Jürgen Glosemeyer und Gabriele Neugroda
Regie: Felix Partenzi
Redaktion: Isabel Platthaus
Produktion: WDR 2006

Ausstrahlung: 20. bis 21. Januar 2020 in WDR 3

Stand: 09.01.2020, 10:54