Live hören
Jetzt läuft: Allegro moderato, Andante, Allegro / Sonate A-Dur, D664 von Schubert, Franz

Das Echo der Erinnerung

Zwei Kinder sitzen zum Wasser gewendet am Steg.

Das Echo der Erinnerung

Von Richard Powers

Bekannte Personen sind plötzlich nicht mehr dieselben, sondern durch Doppelgänger ersetzt. Was sich nach Science-Fiction oder Verschwörungstheorie anhört, ist in Wahrheit ein selten auftretendes neurologisches Phänomen: das Capgras-Syndrom.

Das Hörspiel steht hier nach der Sendung befristet für 6 Monate zum Download zur Verfügung.

Karin Schluters erhält die Information, dass ihr Bruder Mark einen Autounfall hatte. Mehr will der Pfleger am Telefon nicht sagen. Im Krankenhaus erfährt sie, dass Mark als Folge eines Schädel-Hirn-Traumas unter partieller Amnesie und dem seltenen Capgras-Syndrom leidet. Er erkennt seine Schwester nicht, sondern vermutet in ihr eine Agentin. Hingebungsvoll kümmert sich die Schwester um den jüngeren Bruder, für den sie immer schon da war. Stück für Stück erkämpft er sich seine Wirklichkeit zurück. Nur der Unfall selbst bleibt ein schwarzes Loch - und die Schwester will er nicht annehmen. In ihrer Verzweiflung sucht Karin Hilfe bei Dr. Weber, dessen Bücher über neurologische Phänomene sie faszinieren. Gefesselt von der Möglichkeit das Syndrom zu erforschen, sagt Weber zu. Er ahnt nicht, dass die Zerstörung winziger Neuronen in den Synapsen auch seine bisherige Arbeit in Frage stellen können.

Diese Serie wurde durch die Hörspielförderung der Film- und Medienstiftung NRW gefördert.

Besetzung
Karin/ErzählerinAnnett Renneberg
Mark/KopfFlorian Lukas
Weber/ErzählerGerd Böckmann
Dr. HayesSimon Roden
StimmeJens Harzer
BarbaraEdda Fischer
SylvieEva Spott
RuppDaniel Wiemer
CainSascha Nathan
SchwesterDaniela Lebang
BeamterHerbert Schäfer
Verkäufer/LeserJochen Baum
LeserinGabriele Schulze
TherapeutVolker Risch
SekretärinAlexandra von Schwerin


Von Richard Powers
aus dem Amerikanischen von Gabriele Kempf-Allié und Manfred Allié
Komposition: Marion Wörle und Maciej Sledziecki
Technische Realisation: Werner Jäger und Mechthild Austermann
Bearbeitung und Regie: Fabian von Freier
Redaktion: Thomas Leutzbach
Produktion: WDR 2008

Ausstrahlung: 25. - 28. März 2019

Stand: 25.02.2019, 17:38