Wat is, Rami?

Rami Hamze

BIN ICH SCHON DRIN? Heimatgeschichten

Wat is, Rami?

Von Rami Hamze

Ein deutscher Araber im Rheinland

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Wat is, Rami?

WDR 3 Hörspiel | 26.06.2018 | 28:58 Min.

Download

Rami Hamze ist gebürtiger Ostwestfale. Sein Äußeres scheint bei seinen Mitmenschen damit aber nicht überein zu bringen zu sein. Die häufig gestellte Frage, wo er herkomme, beantwortet er daher mit: "Aus der Zukunft." Ob sich Humor, Sarkasmus und Angriff als beste Verteidigung hierbei die Waage halten, ist die Frage. In autobiographischen Anekdoten nimmt uns Rami mit auf eine Reise durch den Alltag eines "Menschen mit Migrationshintergrund". Dabei sind Dinge komisch, die eigentlich nicht zum Lachen sind.

Rami Hamze, Toni L und Gerrit Booms.

Rami Hamze, Toni L und Gerrit Booms (v.l.n.r.)

Besetzung:
RamiRami Hamze
BabaHusam Chadat
AntonioToni L
WalterWilfried Schmickler
BaristaGiovanni Zarrella
Mama  Inaam Wali
Fast-Food-MannKutlu Yurtseven
Jemand              Frank Maier
BundespolizistMichael Stange
Alter MannUlrich Haß
NabilMajd Alkhouri
Person ParisAurélie Thepaut
Person USASteve Hudson
TypPiet Fuchs
OmiTherese Dürrenberger
Frau in U-BahnEva Mannschott
JugendlicheSuli Kurban
Person IsraelFiona Metscher
kleiner RamiTheo Burkholder
Rami Hamze mit Giovanni Zarrella.

Rami Hamze (r.) mit Giovanni Zarrella


Von Rami Hamze
Regie: Gerrit Booms
Technische Realisation: Peter Harrsch und Theresia Singer
Redaktion: Christina Hänsel
Produktion: WDR 2018

Ausstrahlung: 26. Juni 2018

BIN ICH SCHON DRIN? Heimatgeschichten

WDR 3-Hörspielreihe vom 24. Juni – 1. Juli 2018

Ein Graffiti-Schriftzug: "STILL NOT LOVING HEIMAT" Ein Graffiti-Schriftzug

Alle reden wieder darüber: Identität. Heimat. Unsere Kultur. Aber wo verlaufen die Leitplanken der vermeintlichen Leitkultur? Wo liegt sie, die Heimat? Und wer gehört zu dem großen WIR dazu, das sie bevölkert? Die WDR 3 Hörspielreihe "BIN ICH SCHON DRIN? Heimatgeschichten" erkundet ein Territorium, das keineswegs so klare Grenzen hat, wie gerne behauptet wird. Es folgt Einwanderern und Expats, Alteingesessenen und Grenzgängern in ihren ganz eigenen Heimatgeschichten.

Den Auftakt der Reihe macht am 24. Juni Necati Öziris mit "Get deutsch or die tryin‘". Mit dem Feature "Too many Geister" findet die Reihe ihren Abschluss. Dazwischen beleuchten sechs Hörspiele den Begriff "Heimat" aus verschiedenen Perspektiven mit sehr persönlichen Geschichten. Denn wie schon Elvis sang: Home is where my heart is.

Stand: 06.06.2018, 16:18