Der Tod in Rom

Alt-Bundeskanzler Konrad Adenauer steht am Pult und hält Rede.

Der Tod in Rom

Von Wolfgang Koeppen

Der dritte Teil von Wolfgang Koeppens "Trilogie des Scheiterns" über die mentale Struktur eines Lebens nach dem Faschismus.

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Der Tod in Rom (1/4)

WDR 3 Hörspiel | 30.04.2018 | 29:15 Min.

Download

Der Tod in Rom (2/4)

WDR 3 Hörspiel | 30.04.2018 | 24:25 Min.

Download

Der Tod in Rom (3/4)

WDR 3 Hörspiel | 30.04.2018 | 26:17 Min.

Download

Der Tod in Rom (4/4)

WDR 3 Hörspiel | 30.04.2018 | 25:34 Min.

Download

Italien gilt seit Goethe und Thomas Mann als Fluchtpunkt deutscher Künstlerseelen: humanistisch-antike Traditionen lassen sich hier vortrefflich mit enthemmter Sexualität unter heiterer Sonne vereinen. Für Koeppens Abschluss seiner Trilogie wird Rom aber zur Kulisse einer tödlichen Gespensterséance:

Anfang der 1950er Jahre, im vollsten Glanz der Wiederaufbauphase unter Adenauer, treffen sich hier die Zweige einer deutschen Familie. Der junge, homosexuelle Komponist Siegfried Pfaffrath reist zur Uraufführung seiner Symphonie, die die Tradition der "entarteten Musik" von Arnold Schönbergs Zwölftonreihen fortschreibt. Seine Eltern, die als Mitläufer die Vorteile der Nazidiktatur zu nutzen wussten, kommen zum Konzert. Und auch Siegfrieds Onkel Gottlieb Judejahn findet sich ein. Er hatte es zum SS-General gebracht und war in Nürnberg in Abwesenheit zum Tode verurteilt worden.

Das Konzert führt eine Familie zusammen, deren Abkömmlinge als Opfer, Mitläufer und Täter tief verstrickt sind in die Zeit des Faschismus. Und die damals gerufenen. Geister gestatten gerade in der ewigen Stadt weder Neubeginn noch Entkommen.

Besetzung
ErzählerWolfgang Pregler
SiegfriedSebastian Blomberg
JudejahnThomas Thieme
AdolfMarkus Meyer
KürenbergFelix von Manteuffel
IlseNina Petri
EvaSusanne Barth
PfaffrathPeter Fitz
AnnaRegine Vergeen
AusterlitzHeinrich Giskes


Von Wolfgang Koeppen
Regie: von Wolfgang Koeppen
Komposition: Hermann Kretzschmar
Bearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann
Produktion: HR/SWR/WDR 2009
Redaktion: Christina Hänsel



Ausstrahlung:
Teil 1: Montag, 30. April 2018, 19:04 - 19:35 Uhr
Teil 2: Dienstag, 01. Mai, 19:04 - 19:35 Uhr
Teil 3: Mittwoch, 02. Mai, 19:04 - 19:35 Uhr
Teil 4: Donnerstag, 03. Mai, 19:04 - 19:35 Uhr

Stand: 05.04.2018, 10:40