Live hören
Art Tatum - You took advantage of me

Europas längster Sommer

Schienennetz im Abendlicht.

BIN ICH SCHON DRIN? Heimatgeschichten

Europas längster Sommer

Von Maxi Obexer

Über das Leben als europäische Einwanderin

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Europas längster Sommer

WDR 3 Hörspiel | 25.06.2018 | 29:58 Min.

Download

Wann ist ein Ausländer ein "echter" Ausländer? Wie hochdeutsch muss Sprache sein, um ein Muttersprachler zu sein? Kann man Freizügigkeit bescheinigen? Und wo ist dieses freie Land, das den schönen Namen Europa trägt?

Eine junge Frau sitzt im Zug aus ihrer Heimat Südtirol nach Berlin, wo sie ihre deutsche Einbürgerungsurkunde in Empfang nehmen wird. Erinnerungen an die Stationen einer Einwanderung – in ein neues Land und in die eigene Sprache, in ein selbstgewähltes Leben und eine europäische Idee. Kurz vor dem Brenner steigen sechs junge Männer zu. Sie könnten auf dem Weg zum Fußball sein. Oder zum Shopping. Sie sind es nicht.

Was trennt diejenigen, die es nach Europa zieht, von denjenigen, die innerhalb Europas migrieren? Was ist all jenen gemeinsam, die einmal gegangen sind und seither versuchen, anzukommen?

Maxi Obexer stellt in ihrem Hörspielessay grundlegende Fragen zu Identität und Zugehörigkeit, zu Grenzen und Grenzüberschreitungen, zum Auswandern und Einwandern. Und antwortet mit ihrem eigenen Leben.

Besetzung:
MaxiMargareth Obexer
Hoff, BeamterGlenn Goltz
ChristianeKatharina Schmalenberg
Alex, junge FrauJulia Schäfle
Elena, jung mit russischem AkzentValentina Rekowski
Frau (Establishment)Bettina Engelhardt
Bayer, Mann mit bayrischem Akzent:Bert Cöll
ital. JournalistinLuciana Caglioti


Von Maxi Obexer
Regie: Gerrit Booms
Technische Realisation: Rike Wiebelitz und Steffen Jahn
Redaktion: Isabel Platthaus
Produktion: WDR 2018

Ausstrahlung: 25. Juni 2018

BIN ICH SCHON DRIN? Heimatgeschichten

WDR 3-Hörspielreihe vom 24. Juni – 1. Juli 2018

Ein Graffiti-Schriftzug: "STILL NOT LOVING HEIMAT" Ein Graffiti-Schriftzug

Alle reden wieder darüber: Identität. Heimat. Unsere Kultur. Aber wo verlaufen die Leitplanken der vermeintlichen Leitkultur? Wo liegt sie, die Heimat? Und wer gehört zu dem großen WIR dazu, das sie bevölkert? Die WDR 3 Hörspielreihe "BIN ICH SCHON DRIN? Heimatgeschichten" erkundet ein Territorium, das keineswegs so klare Grenzen hat, wie gerne behauptet wird. Es folgt Einwanderern und Expats, Alteingesessenen und Grenzgängern in ihren ganz eigenen Heimatgeschichten.

Den Auftakt der Reihe macht am 24. Juni Necati Öziris mit "Get deutsch or die tryin‘". Mit dem Feature "Too many Geister" findet die Reihe ihren Abschluss. Dazwischen beleuchten sechs Hörspiele den Begriff "Heimat" aus verschiedenen Perspektiven mit sehr persönlichen Geschichten. Denn wie schon Elvis sang: Home is where my heart is.

Stand: 06.06.2018, 15:09