Dazwischen - Intersexuelle Menschen erzählen

Portraitfoto Sandrao

Dazwischen - Intersexuelle Menschen erzählen

Von Karla Krause

Fremd sein im eigenen Körper. Als Sandrao nach mehr als 30 Jahren in der Frauenrolle erfährt, dass sie/er zwischengeschlechtlich zur Welt gekommen ist, fordert sie/er seitdem: "Menschenrechte auch für Zwitter".

Malte wächst als Junge auf und ist gerade im Abitur, als ihm die Ursache der vielen Operationen im Kindesalter klar wird: Pseudohermaphroditismus. Seitdem kämpft er um sein Selbstbild als Mann. Menschen zwischen den Geschlechtern oder mit beiden Geschlechtern sind in unserer Gesellschaft nicht vorgesehen, existieren allenfalls in der Mythologie. Geschlechtliche "Vereindeutigung" im frühen Kindesalter war bis vor kurzem der unumstrittene Ausweg. Und noch immer werden Eltern zu unnötigen Operationen überredet, wenn ihr Kind zwischengeschlechtlich zur Welt kommt, oft mit verheerenden Folgen für die Zukunft dieser Kinder.

Szenenfoto aus dem Theaterstück "Adam und Eva und ich".

In dem biographischen Theaterabend "Adam, Eva und ich" spielten Sandrao und Malte am 8. und 9. November im Theaterhaus Hildesheim.

Besetzung
Karla Krause
Lisa Hrdina
Andreas Tobias
Romanus Fuhrmann
Gabriele Blum

Von Karla Krause
Regie: Giuseppe Maio
Regie-Assistenz: Matthias Karow
Ton: Michael Kube und Thomas Monnerjahn
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion: DLF Kultur 2017

Ausstrahlung: 4. November 2018

Stand: 12.11.2018, 11:12