Live hören
Jetzt läuft: Concerto g-Moll, op.3 Nr.2, RV 578 von Antonio Vivaldi
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Crazy Horse sucht Rudi Dutschke

Felsstatue des Indianers "Crazy Horse" oder auch Tashunka Witko in Dakota in den USA.

Crazy Horse sucht Rudi Dutschke

Von Erasmus Schöfer

Crazy Hörspiel über den Traum eines 68ers von der Befreiung aller Unterdrückten dieser Erde.

Aus urheberrechtlichen Gründen kann das Hörspiel leider nicht zum Download angeboten werden. Sie können die Sendung aufzeichnen. Auf unserer Seite "Der WDR RadioRecorder" finden Sie dazu einige Tipps.

1968, das Jahr der Studentenunruhen, der Anti-Springer-Aktionen und der Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg. Einar Reichelt, ein Fernsehjournalist, lebt in München, seine Tochter in den USA. Dort hat sie auf einer Reise ihren Freund kennengelernt - einen Indianer. Einar interessiert sich deshalb für die Geschichte der Native Americans. Durch die Beschäftigung mit dem Thema entstehen in seinem Kopf zahlreiche revolutionäre Parallelen. Er träumt von einer Verbrüderung von Schwarzen, Indianern, Armen und allen Helden, die in der Geschichte Opfer von Repression und Unterdrückung geworden sind und den Kampf dagegen aufnehmen. In seinem Kopf vermischt er die Aktivitäten von Tashunka Witko, dem Indianerhelden aus dem letzten Jahrhundert, mit Rudi Dutschke, Martin Luther King und Robert Kennedy. Das Problem ist nur, dass Einar eigentlich nur vor seinen privaten Beziehungen flüchtet, mit denen er nicht richtig klar kommt – zum Beispiel mit der Beziehung zu seiner Frau.

Mit Krista Posch, Eva Garg, Karin Johnson, Rolf Berg, Rene Heinersdorff, Ellis Ben-Smith, Christoph Pragua


Von Erasmus Schöfer
Komposition: Matthias Thurow
Regie: Heinz Dieter Köhler
Redaktion: Thomas Leutzbach
Produktion: WDR 1988

Ausstrahlung: 28. Juli 2019

Stand: 28.06.2019, 15:47