Tatsachenromane - 04.04.2020

Französische Revolution: Zug der Pariser Marktweiber nach verseilles am 5.10.1789

Tatsachenromane - 04.04.2020

Alle reden von Tatsachen, überall drohen Faktenchecks – als seien Tatsachen die letzte Bastion der Wahrheit. Was natürlich Unsinn ist – wie Gutenbergs Welt am Beispiel der Tatsachenromane zeigt.
Mit Walter van Rossum

In den Nächten, als die Französische Revolution in den Straßen von Paris tobte, streift ein sonderbarer Kauz durch die Stadt und notiert, was ihm da alles begegnet: Es ist nicht unbedingt die Weltgeschichte, sondern wirre Realität, die Rétif de la Bretonne aufzeichnet. Daraus werden später "Die Nächte von Paris" – wenn man so will: die erste Livereportage der Mediengeschichte.

Reinhard Kaiser hat eine Auswahl aus dem umfangreichen Werk neu übersetzt. Man kennt das Leben des italienischen Diktators Benito Mussolini ziemlich gut. Der italienische Schriftsteller Antonio Scurati hat in "M. Der Sohn des Jahrhunderts" Mussolinis Lebensroman neu geschrieben.

Sehnsüchtig erwartet wird der dritte Band der Tudor-Trilogie der britischen Schriftstellerin Hilary Mantel. In "Spiegel und Licht" taucht der Leser tief in das England Heinrichs VIII. und Cromwells ein. So als ob man noch nie davon gehört hätte.

Themen der Sendung

Rétif de la Bretonne, „Die Nächte von Paris“. Ausgewählt, aus dem Französischen übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Reinhard Kaiser. Galiani. Berlin 2019. 522 Seiten. € 28.
(Gespräch mit dem Übersetzer Reinhard Kaiser))

Antonio Scurati, „M. Der Sohn des Jahrhunderts“. Roman Aus dem Italienischen von Verena von Koskull. Klett-Cotta. Stuttgart 2020. 830 Seiten. € 32
(Kritikergespräch mit Kersten Knipp)

Hilary Mantel, „Spiegel und Licht“. Roman. Aus dem Englischen von Werner Löcher-Lawrence. DuMont. Köln 2020. 1098 Seiten. € 32
(Rezension von Julia Schröder)

Vom Umgang mit Tatsachen beim Verfertigen von Biographien – Beitrag von Gunna Wendt

Hinweis auf:

Kersten Knipp,Die Kommune der Faschisten. Gabriele D’Annunzio, die Republik von Fiume und die Extreme des 20. Jahrhunderts“. Theiss Verlag. Darmstadt 2018. 288 Seiten. € 25

Die Sendung gibt es nach Ausstrahlung hier zum Nachhören.

Tatsachenromane

WDR 3 Gutenbergs Welt 04.04.2020 48:22 Min. Verfügbar bis 04.04.2021 WDR 3


Download

Stand: 03.04.2020, 12:22