Live hören
Jetzt läuft: aus: Sinfonie Nr. 4 A-Dur, op. 90 für Orchester "Italienische" von ENS: Irish Chamber Orchestra / LTG: Widmann, Jörg

Recht oder Gesetz - 10.04.2021

Ein Richter im Gerichtssaal

Recht oder Gesetz - 10.04.2021

Gesetze regeln das menschliche Verhalten. Mit ihrer Hilfe wird Recht von Unrecht geschieden. Theoretisch. Gutenbergs Welt liest Bücher über einen ewigen Konflikt.
Mit Uli Hufen

Die Juraprofessorin Katharina Pistor von der New Yorker Columbia Universität zeigt in ihrer Studie "Der Code des Kapitals", wie Armeen von Juristen das Recht benutzen, um das Vermögen der Reichen dieser Welt zu schaffen, zu schützen und zu vermehren. Kapital, so Pistor, entsteht in Anwaltskanzleien.

Das Recht kann, systematisch angewendet, Menschen zeigen, dass sie nichts ist. Davon erzählt Joachim Zelter in seinem Roman "Die Verabschiebung". Drei niederländische Historiker bringen Licht in den Streit um Entschädigungen für die Hohenzollern. Außerdem: Wiener Recht, beobachtet vom Gerichtsreporter Michael Möseneder.

Recht oder Gesetz

WDR 3 Gutenbergs Welt 10.04.2021 51:44 Min. Verfügbar bis 09.04.2022 WDR 3


Download

Themen der Sendung

Katharina Pistor: Der Code des Kapitals, aus dem Amerikanischen von Frank Lachmann, Suhrkamp, 440 Seiten, 32 Euro
(Gespräch mit der Autorin)

Jacco Pekelder, Joep Schenk, Conerlis van der Bas: Der Kaiser und das "Dritte Reich". Die Hohenzollern, Wallstein, 136 Seiten, 22 Euro
(Kritikergespräch mit Jost Dülffer)

Joachim Zelter: Die Verabschiebung, Kröner Edition Körber, 168 Seiten, 18 Euro
(Rezension von Raul Zelik)

Michael Möseneder: Der Taubenhasser und das Fenster zum Hof. Unglaubliche Wiener Gerichtsprozesse, Haymon, 224 Seiten, 19.90 Euro
(Lesung)

Justitia ist blind - von Recht und Gerechtigkeit in der Literaturkritik. Ein Essay von Claudia Kramatschek

Hinweise auf:

Ute-Christine Krupp: Punktlandung, Wallstein, 160 Seiten, 20 Euro

Stand: 10.04.2021, 15:04