Live hören
Jetzt läuft: Little Prayer von Frentzen, Christian

Ortsbestimmung - 25.07.2020

Nahaufnahme eines Kompasses

Ortsbestimmung - 25.07.2020

Die Corona-Krise hat unseren Bewegungsradius eingeschränkt. In Form von Buch-Reisen lässt er sich erweitern. Zeit für literarische Ortsbestimmungen!
Mit Insa Wilke

Lea Schneider ist eine der wenigen Übersetzerinnen chinesischer Literatur ins Deutsche. Die Sinologin schreibt aber auch selbst: Ihr neues Buch „Made in China“ öffnet den Blick für ein anderes China als das der Nachrichten. Ortsbestimmungen der anderen Art verdanken wir auch Nele Pollatschek und dem englischen Schriftsteller Jonathan Coe. Mit durchaus liebevollen, auch humoristischen Blicken betrachten sie in  „Dear Oxbridge“ und „Middle England“ die britische Gesellschaft in den Zeiten des Brexit. Außerdem dabei: Irina Liebmanns Ortsbegehung „Die große Hamburger Straße“ und neue Gedichte von Esther Kinsky, die sich auf den Slate Islands, einem kleinen Archipel vor der Westküste Schottlands, umgetan hat.

Themen der Sendung

Lea Schneider: Made in China. Gedichte. Illustrationen von Yimeng Wu. Verlagshaus Berlin, Berlin 2020, 107 Seiten, 17,90 Euro.
(Autorin im Gespräch)

 Jonathan Coe: Middle England. Roman. Aus dem Englischen von Cathrine Hornung und Dieter Fuchs, Folio Verlag, Bozen 2020. 480 Seiten, 25 Euro.
Nele Pollatschek: Dear Oxbridge. Liebesbrief an England. Galiani Verlag, Berlin 2020, 240 Seiten, 16 Euro.
(Kritikergespräch mit Julia Schröder)

Irina Liebmann: Die Große Hamburger Straße. Schöffling Verlag, Frankfurt am Main 2020, 236 Seiten, 22 Euro.
(Rezension von Hans-Peter Kunisch)

„Was ist der innere Ort?“ – Ein Beitrag von Sigrid Hoff

Esther Kinsky: Schiefern. Gedichte. Suhrkamp Verlag, Berlin 2020, 103 Seiten, 24 Euro.
(Lesung)

Die Sendung gibt es nach Ausstrahlung hier zum Nachhören.

Ortsbestimmung

WDR 3 Gutenbergs Welt 25.07.2020 51:28 Min. Verfügbar bis 25.07.2021 WDR 3


Download

Stand: 03.07.2020, 13:14