Live hören
Jetzt läuft: Romantische Stücke, op. 75 von SOL: Hadelich, Augustin;Owen, Charles
Die Silhouette eines Engels hebt sich auf dem Potsdamer Dom vor dem Vollmond ab

Fürchte dich nicht!

Die Geistliche Musik am 24. Juli spannt den musikalischen Bogen von Italien nach England, von Deutschland nach Schweden, und vom Barock in unsere Zeit.

Musik überwindet bekanntlich Grenzen. Im wörtlichen Sinne gilt das für Benedetto Marcellos ursprünglich italienischsprachige Vertonung des 11. Psalms, die mit einem englischen Text ihren Weg in den anglikanischen Gottesdienst fand. Ganz anders Sven-David Sandströms Motette "Fürchte dich nicht". Sie überwindet Zeitgrenzen, indem Sandström denselben Text wie Johann Sebastian Bach in seiner gleichnamigen Motette vertont, allerdings mit den musikalischen Mitteln des 20. Jahrhunderts – und doch fühlt man sich an Bachs Musik erinnert. Eine Motette "Fürchte dich nicht" gibt es übrigens auch von Bachs Onkel Johann Christoph, der in der Bach-Familie als der "große ausdrückende Komponist" galt.

Die Sendung zum Nachhören

Fürchte dich nicht!

WDR 3 Geistliche Musik 24.07.2022 01:25:39 Std. Verfügbar bis 24.07.2023 WDR 3


Die Musikstücke der Sendung

07:04 bis 08:30 Uhr
Komponist:inTitel / DauerInterpret:innen
Antonio LottiLaudate Dominum
Psalmkonzert für Soli, Chor, Trompete, Streicher und Basso continuo
(4'00'')
Sächsisches Vokalensemble
Batzdorfer Hofkapelle
Leitung: Matthias Jung
Benedetto MarcelloIn the Lord My God Put I My Trust
für 4 Singstimmen und Basso continuo
(9'02'')
Voces8
Les Inventions
Leitung: Barnaby Smith
Hubert ParryBlest Pair of Sirenes
für Chor und Orchester
(9'07'')
Choir of the King's Consort
King's Consort
Leitung: Robert King
Johann Christoph BachFürchte dich nicht, denn ich hab dich erlöset
Motette für 2 Singstimmen und Basso continuo
(4'28'')
Vox Luminis
Leitung: Lionel Meunier
Sven-David SandströmFürchte dich nicht
für Chor a cappella
(9'50'')
Kammerchor Hannover
Leitung: Stephan Doormann
Johann Sebastian BachToccata C-Dur, BWV 566
für Orgel
(11'19'')
Stefano Molardi, Orgel
Johann Sebastian BachEs ist das Heil uns kommen her, BWV 9,
Kantate zum 6. Sonntag nach Trinitatis
für Bläser, Streicher und Basso continuo
(17'53'')
Sandrine Piau, Sopran
Bogna Bartosz, Alt
James Gilchrist, Tenor
Klaus Mertens, Bass
Amsterdam Baroque Choir and Orchestra
Leitung: Ton Koopman
Martin MayerHeilig ist der Herre Zebaoth
Konzert zu 12 Stimmen
für Singstimmen, Bläser, Streicher und Basso continuo
(7'30'')
Gli Angeli Geneve
Concerto Palatino
Wroclaw Baroque Orchestra
Leitung: Stephan MacLeod