Live hören
Jetzt läuft: aus: Sinfonie F-Dur "Die Rettung Andromedas durch Perseus" nach Ovids "Metamorph von ENS: Cantilena / LTG: Shepherd, Adrian {Ltg.}
Antonin Dvorak, Komponist

Barockes und Romantisches aus Böhmen und Mähren

Antonín Dvořáks Messe D-Dur, op. 86: sein persönliches Zeugnis von "Glaube, Hoffnung und Liebe zu Gott"

Dvořáks D-Dur-Messe ist in der Originalfassung von 1887 lediglich mit Solist:innen, Chor und Orgel besetzt, was einen ganz praktischen Grund hat: Dvorák komponierte sie für die Einweihung der Privat-Kapelle eines Prager Architekten auf seinem Gut in Südwestböhmen, und in dieser Kapelle war kein Platz für eine größere Besetzung. Fünf Jahre später erstellte Dvořák dann eine Orchesterfassung des Stückes.

Die Bachkantate "Tue Rechnung, Donnerwort" verbindet die Bitte um Vergebung mit der Vorstellung vom Gottesgericht. Der teilweise zupackende Ton der Musik kontrastiert reizvoll mit dem der schlicht-liedhaften Schütz-Motette "Herzlich lieb hab ich dich, o Herr".

Die Sendung zum Nachhören

Barockes und Romantisches aus Böhmen und Mähren

WDR 3 Geistliche Musik 14.08.2022 01:25:49 Std. Verfügbar bis 14.08.2023 WDR 3


Die Musikstücke der Sendung

07:04 bis 08:30 Uhr
Komponist:inTitel / DauerInterpret:innen
Pavel Josef VejvanovskySonata Sancti Spiritus
in der Ausführung mit Violine, Zink, Posaune und Orgel
(2'00'')
 Les Sacqueboutiers
Christoph Harant von Polschitz und WeseritzQui confidunt in domine
Motette zu 6 Stimmen
(3'17'')
Johann Rosenmüller Ensemble
Leitung: Arno Paduch
Antonín DvořákMesse D-Dur, op. 86
in der Originalfassung für 4 Solisten, Kammerchor und Orgel
(35'08'')
Dagmar Masková, Sopran
Marta Benacková, Alt
Walter Coppola, Tenor
Peter Mikulás, Baß
Prager Kammerchor
Leitung: Josef Pancik
Georg MuffatToccata Nr. 12
(für Orgel)
(7'01'')
 Francesco Corti, Orgel
(Balthasar König-Orgel der St. Leodegar Kirche in Niederehe)
Johann Sebastian BachTue Rechnung! Donnerwort, BWV 168
Kantate am 9. Sonntag nach Trinitatis für Soli, Chor, 2 Oboen, Streicher und Basso continuo
(13'24'')
Noemi Sohn Nad, Sopran
Antonia Frey, Alt
Johannes Kaleschke, Tenor
Peter Harvey, Bass
Orchester der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen
Chor der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen
Leitung: Rudolf Lutz
Heinrich SchützHerzlich lieb hab ich dich, o Herr, SWV 387
Motette zu 6 Stimmen
(8'55'')
Weser-Renaissance Bremen
Leitung: Manfred Cordes
Francisco Fernandez PaleroQuaeramus
in der Ausführung mit Zink und Orgel
(4'53'')
Doron David Sherwin, Zink
Leitung: Brett Leighton, Orgel