Pete Seeger ist tot - New Yorker Folk-Legende

SoundWorld Caffè Lena – 28.01.2014

Pete Seeger ist tot - New Yorker Folk-Legende

Pete Seeger, einer der ganz Großen des American Folk, ist tot. Er starb im Alter von 94 Jahren in New York, in der Nacht vor unserer Sendung. Sie ist heute seiner Musikergeneration gewidmet und der besonderen Location, die die alte mit der jungen Musikergeneration verbindet: dem Caffè Lena.

1961, in einer „Open Mic“-Nacht, stand ein völlig unbekannter Bob Dylan auf der Bühne des Caffè Lena. Ihm folgten bis heute unzählige Musiker, die sich später in der Folkszene große Namen machten. Die Liste reicht von David Amram und Tom Paxton über Jerry Jeff Walker und Kate McGarrigle bis zu Arlo Guthrie und Pete Seeger.

Das Caffè Lena dürfte das älteste noch geöffnete „Coffeehouse“ der USA sein. Wobei es viel mehr ist als ein übliches  Kaffeehaus: ein Musikcafé, das seit seiner Eröffnung vor über 50 Jahren bis heute Singer/Songwritern ein Podium bietet. 1960 wurde es von Lena Spencer in Saratoga Springs in Upstate New York gegründet. Ihr Tod 1989 bedeutete nicht das Ende für die legendäre Location. Anais Mitchell, Mary Gauthier und Sean Rowe sind nur einige aus der jungen Garde des Folk, die heute dort auftreten. Von rund 700 Konzertmitschnitten aus der über fünf Jahrzehnte alten Geschichte des Musikcafés sind nach zehn Jahren Arbeit jetzt knapp 50 Liveaufnahmen in einem 3-CD-Boxset veröffentlicht worden. In dieser Sendung kommen neben Musikern auch Jocelyn Arem und Steve Rosenthal zu Wort, die das aufwändige Projekt betreut haben. 

Autor: Michael Kleff

Redaktion: Werner Fuhr

Stand: 04.12.2013, 15:56