Live hören
Jetzt läuft: Shenandoah von Julian Waterfall Pollack Trio

Preview Jazz - 21.03.2019

Teaserbild Preview Jazz - 21.03.2019

Preview Jazz - 21.03.2019

Eine Preview zu neuen Alben aus dem Bereich Jazz. CDs von Oli Steifle & The Killing Popes, David Friedman Generations Quartet und Aksham.

Oli Steidle & The killing Popes - Ego Pills (Cover)

Oli Steidle & The killing Popes - Ego Pills
Entspannung gibt‘s woanders. Oli Steidle & The killing Popes bieten Tempo, Energie und schnelle Wechsel. Seit 2013 gibt es das Projekt „The killing popes“, ursprünglich von Schlagzeuger Oliver Steidle zusammen mit dem Bassisten Peter Eldh gegründet, der inzwischen nicht mehr dabei ist. Die aktuelle Formation: Kit Downes und Dan Nicholls am Keyboard, Phil Donkins, E-Bass, Frank Möbus, Gitarre und Philipp Gropper, Saxofon. Das neue Album „Ego Pills“ hat Steidle eindeutig vom Schlagzeug aus gedacht. Häufig wechselnde, gern ungerade Rhythmen stehen im Vordergrund, ausgiebige Kantilenen gibt es gar nicht, dafür kurze Melodiefetzen und diverse Klangspielereien. Musik, geprägt durch die vielfältigen musikalischen Einflüsse des Bandleaders: Von verschiedenen Spielarten des Jazz über Hiphop bis zu Punk und Grindcore.

David Friedman Generations Quartet - Flight (Cover)

David Friedman Generations Quartet - Flight
Am 10. März ist er 75 geworden, der in Berlin ansässige Vibrafonist David Friedman. Friedman spielt gern mit jüngeren Musikerinnen und Musikern zusammen – dem Generation Quartet geht das Generation Trio voraus, mit Bassist Oliver Potratz und Schlagzeuger Tilo Weber. Drei Generationen, 75, 45 und 29 Jahre alt. Beim Quartett spielt statt Potratz der amerikanische Bassist Josh Ginsberg und es gesellt sich die 30jährige Pianistin Clara Haberkamp hinzu, die durch ihr nuanciertes, delikates und immer wieder überraschendes Klavierspiel auffällt. Auch Tilo Weber präsentiert sich locker swingend, leichthändig und geschmackvoll am Schlagzeug. Gemeinsam mit dem melodiös improvisierenden Bassisten Ginsberg und dem wie immer virtuos und elegant spielenden Bandleader bieten sie entspannte Songs von Friedman-Kompositionen über gemeinsam konzipierte Stücke bis zu diversen Standards.

Aksham - Aksham (Cover)

Aksham - Aksham
Marc Perrenoud, Piano, Florent Nisse, Kontrabass, Fred Pasqua, Schlagzeug, David Enhco, Trompete und Elina Duni, Gesang: Zusammen bilden sie das Ensemble „Ashkam“ - eine schweizerisch-französisch-albanische Kooperation. Das gemeinsame Debut bietet lyrischen Jazz im wahrsten Sinne des Wortes, denn viele Songs sind Vertonungen von Gedichten, umhüllt mit warmer, melodischer, pulsierender Musik, die manchmal an französische Chansons erinnert. Elina Dunis leichter, dunkel gefärbter Gesang und David Enhcos samtenes Trompetenspiel sind oft unisono zu hören, Marc Perrenouds kräftig-elegantes, melodiöses Klavierspiel begleitet, umspielt und leitet diese dunkel gebeizte Musik, die auch von ihren guten, mal filigranen, mal knackigen Grooves lebt.

Moderation: Anja Buchmann
Redaktion: Tinka Koch

Stand: 18.03.2019, 10:14