Die Alben der Woche 08.02.2021 - 12.02.2021

Die Alben der Woche 08.02.2021 - 12.02.2021

Dirigent René Jacobs veröffentlicht Beethovens „Missa Solemnis“ mit Verspätung, Gidon Kremer und Madara Petersone spielen Geigenwerke von Mieczyslaw Weinberg, Piotr Anderszewski widmet sich Bachs „Wohltemperierten Klavier“ und das Chiaroscuro Quartet und das Maxwell Quartet veröffentlichen beide eine CD mit Streichquartetten von Haydn.

Streichquartette von Joseph Haydn im Vergleich

Haydn erlebt eine Renaissance durch Ensembles der jungen Generation. Zwei neue Aufnahmen, ähnlich - und doch ganz verschieden, belegen das: die eine vom Maxwell Quartet, die andere vom Chiaroscuro Quartet. Marcus Stäbler stellt sie vor.

"Auf der einen Seite also die vier bärtigen Schotten vom Maxwell Quartet mit ihrem bodenständigen Charme, auf der anderen die filigranen Linien vom gesamteuropäisch und überwiegend weiblich besetzten Chiaroscuro Quartet? Das wäre ein plastischer Gegensatz, verlockend einfach zu erzählen. Aber ganz so pauschal lässt sich das nicht sagen, dazu sind die Werke und die Aufnahmen viel zu facettenreich. Auch das Chiaroscuro Quartet kann zupacken und geht mit Biss in die Saiten, wenn Haydns Musik dazu einlädt."

Cover: CD mit Chiaroscuro Quartet; Interpretation: 4 Sterne, Repertoire: 3 Sterne, Klang: 4 Sterne; CD mit Maxwell Quartet; Interpretation: 5 Sterne, Repertoire: 4 Sterne, Klang: 4 Sterne

CD - Angaben:
CD 1 - Chiaroscuro Quartet: Haydn Vol.2, op. 76 Nr. 4-6 / BIS BIS2358
CD 2 - Maxwell Quartet: Haydn op. 74, 1-3 / Linn CKD641

Piotr Anderszewski: Bachs Wohltemperiertes Klavier

Anderszewski hat Bachs Wohltemperiertes Klavier nicht chronologisch und als Ganzes aufgenommen, sondern 12 von 24 Präludien und Fugen nach Belieben zusammengestellt: Er will Dramatik erzeugen, die an einen Zyklus erinnert. Ob das gelingt, weiß Mascha Drost.

"Piotr Anderszewski ist bei weitem nicht der erste, der das Wohltemperierte Klavier auch als poetisches Kunstwerk begreift - und sein Ansatz ist alles andere als vermessen: Ein Werk wie dieses ist unerschöpflich; es wird nichts preisgeben, was nicht in seinem Inneren schon angelegt ist."

Cover: Anderszewski - Bach, Das wohltemperierte Klavier; Interpretation: 4 Sterne, Repertoire: 4 Sterne, Klang: 5 Sterne

CD - Angaben:
Piotr Anderszewski / Johann Sebastian Bach, Das Wohltemperierte Klavier in eigener Zusammenstellung / Warner Classics 9029511875

Gidon Kremer spielt das Violinkonzert von Mieczyslaw Weinberg

Das Violinkonzert von Mieczyslaw Weinberg bekommt jetzt seinen Ritterschlag: der große Gidon Kremer hat es eingespielt, er ist einer der bedeutendsten Geiger der letzten 50 Jahre. Musikredakteurin Wibke Gerking empfiehlt dieses Album vorbehaltlos.

"Gidon Kremer ist weiterhin auf der Höhe seines Könnens – das muss er auch sein, denn das Konzert ist richtig schwer, und die Sologeige hat kaum Pause. Und Gidon Kremer ist schon immer einer gewesen, der lieber auf der Geige spricht, statt auf ihr zu singen. Das heißt: Er lässt seine Töne auch mal zappeln, stottern, wird auch mal etwas ruppig oder verstummt fast; das passt ausgezeichnet in die Klangwelt von Mieczyslaw Weinberg."

Cover: Gidon Kremer: Violinkonzert von Mieczyslaw Weinberg; Interpretation: 5 Sterne, Repertoire: 5 Sterne, Klang: 5 Sterne

CD - Angaben:
Mieczyslaw Weinberg: Violinkonzert op. 67 / Gidon Kremer, Madara Petersone, Gewandhausorchester Leipzig, Daniele Gatti / Accentus Music ACC30518

René Jacobs dirigiert Beethovens Missa solemnis

Geplant als Messe zur Inthronisierung seines Schülers und Gönners Erzherzog Rudolph von Österreich, schrieb Beethoven schließlich ein Werk von ca. anderthalb Stunden. Unter Leitung von René Jacobs liegt es jetzt auf einer CD vor, die Christoph Vratz vorstellt.

"Man erlebt Beethovens „Missa solemnis“ in vielen Aufnahmen als ein abstrakt-geistiges Werk, oft sperrig und spröde. Unter René Jacobs aber erscheint die „Missa“ wie die Summe persönlicher Erfahrungen, empfindsam und menschlich. Wir erleben Beethoven als jemanden, der Gott gesucht hat und ihm versöhnend nahekommt. Das ist neu, das ist berührend und beglückend."

Cover: Beethoven: Missa Solemnis, Op. 123; Interpretation: 5 Sterne, Repertoire: 3 Sterne, Klang: 5 Sterne

CD - Angaben:
Ludwig van Beethoven: Missa solemnis op. 123 / Polina Pastirchak, Sophie Harmsen, Steve Davislim, Johannes Weisser, RIAS Kammerchor, Freiburger Barockorchester, René Jacobs (Ltg.) / Harmonia mundi HMM902427