Live hören
Jetzt läuft: Trompetenkonzert D-Dur von Leopold Mozart
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Die Alben der Woche 10.12. - 14.12.2018

Die Alben der Woche 10.12. - 14.12.2018

Franziska Pietsch spielt Solostücke für Geige, Countertenor Franco Fagioli singt Händels Xerxes, eine bisher unveröffentlichte Aufnahme aus dem Jahr 1955 mit dem Dirigenten Bruno Walter erscheint und Přemysl Vojta spielt Hornkonzerte von Michael und Joseph Haydn. Die Alben der Woche in WDR 3 Tonart.

Přemysl Vojta spielt Hornkonzerte von Michael und Joseph Haydn

WDR-Solohornist Přemysl Vojta hat eine CD mit Hornkonzerten von Michael und Joseph Haydn aufgenommen. Zusammen mit dem Haydn Ensemble Prague. Die Musiker verleihen den Konzerten eine eigene Note, meint Susanne Pütz.

"Hört man Přemysl Vojta zu, dann fällt schon nach wenigen Takten sein wunderbarer runder Sound auf, vor allem aber auch wie variantenreich er spielt. [...] Sein virtuoses leichte Spiel wird maßgeblich unterstützt von den Musikern vom Haydn Ensemble Prag. Fein und elegant, das ist ebenfalls das Motto der Musiker, die Martin Petrák leitet. Eine fast kammermusikalische Besetzung."

Cover: Přemysl Vojta  - Michael & Joseph Haydn: Horn Concertos; Bewertung: Interpretation: 5 Sterne, Repertoire: 4 Sterne, Klang: 3 Sterne

VÖ: 02.11.2018
Label: Avi
Katalognummer: 8553146

Liveaufnahmen mit Bruno Walter

Erstmals erscheinen Liveaufnahmen von Konzerten mit Bruno Walter aus dem Jahr 1955, die der Dirigent mit dem BBC Symphony Orchestra aufgenommen hat. Eine sehr intensive Doppel-CD, findet Julia Spinola.

"Die vor Witz, überschäumender Lebensfreude und Eleganz sprühende Aufnahme von Haydns Symphonie Nr. 96 ist neben Brahms „Schicksalslied“ und Irmgard Seefrieds glühender Durchdringung von Mahlers Wunderhornlied „Wo die schönen Trompeten blasen“, eine weitere Entdeckung auf dieser wunderbaren Doppel-CD. Die aufnahmetechnischen Abstriche der historischen Aufnahmen nimmt man angesichts dieser musikalischen überreichen, hoch expressiven und suggestiven Interpretationen gerne in Kauf."

Cover: Bruno Walter - Recorded live in the Royal Festival Hall 1955, Mahler, Wagner, Haydn, Brahms; Bewertung: Interpretation: 5 Sterne, Repertoire: 4 Sterne, Klang: 3 Sterne

VÖ: 05.10.2018
Label: ICA Classics
Katalognummer: ICAC5151

Countertenor Franco Fagioli singt Händels Xerxes

Die Hauptrolle des Serse hat Händel für den berühmten Soprankastraten Caffarelli geschrieben. Jetzt schlüpft Countertenor Franco Fagioli in die Rolle des Xerxes. Wie das klingt, weiß Jan Ritterstaedt.

"Dirigent Maxim Emelyanychev hat bei dieser Produktion ein feines Gespür für die Besetzung der Haupt- und Nebenrollen bewiesen: alle Stimmen passen sehr gut zueinander und haben dennoch ihre ganz eigene Charakteristik bewahrt. Besonderes Lob verdient Franco Fagioli, der sich hier mit Hingabe in eine für einen Countertenor sehr anspruchsvolle Partie hineingearbeitet hat."

Cover: Händel - Serse, Il Pomo d´Oro, Maxim Emelyanychev; Bewertung: Interpretation: 4 Sterne, Repertoire: 3 Sterne, Klang: 4 Sterne

VÖ: 02.11.2018
Label: DG
Katalognummer: 483 578-4

Franziska Pietsch spielt Bartòk, Prokofjew und Ysaÿe

Franziska Pietsch spielt auf ihrer neuen CD Solostücke von Bartòk, Prokofjew und Ysaÿe. Musik, die die Geigerin bereits seit ihrer Jugend begleitet. Ein intensives Musikerlebnis, findet Wibke Gerking.

"Die Bartok-Sonate scheint Franziska Pietsch wie auf den Leib geschrieben. Wenn sie spielt, scheint ihre ganze Seele in der Musik zu liegen. Es ist eine radikale, extreme Interpretation, die sich eine künstlerische Freiheit nimmt, die auf einer tiefen Durchdringung des Werks beruht: Franziska Pietsch schreibt im Booklet, dass diese Musik sie bereits seit ihrer Jugend begleitet, und das glaubt man beim Hören sofort."

Cover: Franziska Pietsch - Bartók, Prokofiev & Ysaÿe, Works for Solo Violin; Bewertung: Interpretation: 4 Sterne, Repertoire: 3 Sterne, Klang: 4 Sterne

VÖ: 01.11.2018
Label: Audite
Katalognummer: 97.758

Stand: 14.12.2018, 15:05