Live hören
Jetzt läuft: Sinfonie Nr.4 A-Dur, op.90 von Felix Mendelssohn Bartholdy
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Die Alben der Woche 03.12. - 07.12.2018

Die Alben der Woche 03.12. - 07.12.2018

Pianist Karim Said reist von der Renaissance bis zu Schönberg, Magnus Lindberg komponiert ein neues Geigenkonzert für Frank Peter Zimmermann, die Wiener Philharmoniker spielen Sinfonien von Rued Langgaard und die Cecilia Bartoli–Musikstiftung veröffentlicht ihr erstes Album mit dem jungen Tenor Javier Camarena. Die Alben der Woche in WDR 3 Tonart.

Javier Camarena: Contrabandista

Der mexikanische Tenor zeigt seine Vielfalt mit Arien von Rossini und García, begleitet von Cecilia Bartolis Barockensemble. Das Album gehört zu neuen CD-Reihe "Mentored by Bartoli". Anne-Marie Wintermeier stellt es vor.

"Manuel García war nicht nur Interpret seiner eigenen Werke, sondern auch ein großer Rossini-Sänger. Javier Camarena scheint ihm dahingehend sehr ähnlich zu sein. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich die Stückauswahl sehr harmonisch zusammenfügt. Die CD macht neugierig – auf mehr von Javier Camarena und von Manuel García."

Cover: Javier Camarena - Contrabandista; Bewertung: Interpretation: 5 Sterne, Repertoire: 4 Sterne, Klang: 4 Sterne

VÖ: 21.09.2018
Label: Decca
Katalognummer: 00028948339587

Die Wiener Philharmoniker spielen Sinfonien von Rued Langgaard

Klangsinn und romantische Farben aber auch eisige Kälte bestimmen Rued Langgaards Sinfonien 2 und 6 rund um den 2. Weltkrieg. Marcus Stäbler empfiehlt die exzellente Aufnahme der Wiener Philharmoniker unter Sakari Oramo.

"Mit ihrer Klangkultur und der technischen Meisterschaft bestätigen die Wiener Philharmoniker unter Leitung von Sakari Oramo ihren Ausnahmerang als Orchester von Weltniveau – von den skandinavischen Tonmeistern des Labels Da Capo im Wiener Konzerthaus natürlich und räumlich eingefangen. Die Aufnahme beschert dem Hörer eine spannende Begegnung mit einem zu Unrecht vergessenen und sehr eigenwilligen Komponisten."

Cover: Rued Langgaard, Sinfonien 2 und 6 - Wiener Philharmoniker; Bewertung: Interpretation: 4 Sterne, Repertoire: 5 Sterne, Klang: 4 Sterne

VÖ: 21.09.2018
Label: Dacapo
Katalognummer: 6.220653

Zimmermann spielt Lindberg

Der 60jährige Finne Magnus Lindberg hat ein lichtes und transparentes 2. Violinkonzert für den befreundeten Frank Peter Zimmermann komponiert. Christoph Vratz stellt diese leicht zugängliche Musik unserer Zeit vor.

"Magnus Lindberg erweist sich mit "Tempus fugit" und seinem zweiten Violinkonzert nicht als Revolutionär, sondern als sanfter Modellierer, der unterschiedliche Strömungen der Musikgeschichte in seine persönliche Klangsprache, ins 21. Jahrhunderts überführt. Hannu Lintu und das Finnische Radio-Sinfonie-Orchester vermitteln das mit Präzision, guter Staffelung und sehr variabler Dynamik. Frank Peter Zimmermann zeigt, dass er auch bei zeitgenössischer Musik ein Geiger der Extraklasse ist."

Cover: Magnus Lindberg - Tempus Fugit, Violin Concerto No. 2, Frank Peter Zimmermann; Bewertung: Interpretation: 4 Sterne, Repertoire: 4 Sterne, Klang: 4 Sterne

VÖ: 14.09.2018
Label: Ondine
Katalognummer: ODE 1308-5

Karim Said: "Legacy"

Der 29jährige Jordanier hat an der "Purcell school" auch Jazz und Komposition studiert. Sein Vermächtnis auf CD nun: eine kluge Reise von britischer Renaissancemusik hin zu Schönberg und Brahms, findet Annabell Thiel.

"Diese CD sollte man von Anfang bis Ende an einem Stück genießen. Wir hören einen wandelbaren Pianisten mit einem exzellenten dramaturgischen Gespür. Karim Said, ein Zeitreisender, der mit seinem Klavierspiel Vergangenheit und Zukunft gekonnt verschmelzen lässt."

Cover: Karim Said - Legacy; Bewertung: Interpretation: 5 Sterne, Repertoire: 5 Sterne, Klang: 4 Sterne

VÖ: 23.11.2018
Label: Rubicon
Katalognummer: 1014

Stand: 28.11.2018, 14:58