Live hören
Jetzt läuft: Relámpago negro von Puente Encina, Daniel

Die Alben der Woche 12.11. - 16.11.2018

Die Alben der Woche 12.11. - 16.11.2018

Pianist William Youn präsentiert ein rein romantisches Album, Katharina Bäuml und die Capella de la Torre benennen ihre neue CD nach Leonardo da Vinci, Countertenor Jakub Jozef Orlinski veröffentlicht sein Debüt-Album und Teodor Currentzis seziert Mahlers Sechste. Die Alben der Woche in WDR 3 Tonart.

Teodor Currentzis dirigiert Mahler

Der griechisch-russische Dirigent Teodor Currentzis begreift die 6. Sinfonie von Mahler wie ein großes, tragischen Theaterstück. Bei ihm wird sie wird "zum Vorboten für die Katastrophen des 20. Jahrhunderts", sagt Rezensent Christoph Vratz.

"Teodor Currentzis gilt als ein Dirigent, der Bekanntes oft kühn bis rabiat anders deutet, ob bei Mozart oder Tschaikowsky. Das gilt nun auch über weite Strecken für Mahler. Es gibt zweifellos geschmeidigere Aufnahmen von der Sechsten als diese. Currentzis seziert Mahlers Partitur, er will all ihre Besonderheiten, ihre neuartigen Klänge herausarbeiten. Das Ergebnis ist beeindruckend, weil schonungslos. Es bleibt aber Geschmackssache."

Cover: Teodor Currentzis - Mahler, Sinfonie 6; Bewertung: Interpretation: 4 Sterne, Repertoire: 3 Sterne, Klang: 5 Sterne

VÖ: 26.10.2018
Label: Sony
Katalognummer: 190758229522

Capella de la Torre: "Soundscapes, Leonardo da Vinci"

Das Ensemble Capella de la Torre nimmt uns mit in die Tanzsäle norditalienischer Fürstenhöfe zur Zeit Leonardo da Vincis. Andreas Nachtsheim findet: Unterhaltungsmusik im besten Sinne!

"Die neue Aufnahme der Capella de la Torre lässt uns einen sehr unterhaltsamen Blick in die Tanzsäle und Musikzimmer norditalienischer Palazzi der Zeit um 1500 werfen. Sie präsentiert Unterhaltungsmusik in bestem Sinne und von reizvoller Ausstrahlung."

Cover: Capella de la Torre - Soundscapes, Leonardo da Vinci; Bewertung: Interpretation: 3 Sterne, Repertoire: 4 Sterne, Klang: 3 Sterne

VÖ: 05.10.2018
Label: DHM
Katalognummer: 19075860892

Debüt-Album des Countertenor Jakub Józef Orliński

Der 27-jährige Countertenor ist zwar Newcomer, war aber schon auf vielen Opernbühnen zu erleben. Jetzt veröffentlicht Orlinski eine erste Solo-CD: Mit geistlicher Barockmusik. Jan Ritterstaedt hat sie angehört.

"Auf seinem Debüt-Album "Anima Sacra" bezaubert der Countertenor Jakub Józef Orliński auf ganzer Linie: der passionierte Sänger und Breakdancer hat nicht nur so manchen lange vor sich hin schlummernden Barockschatz gehoben, er hat auch mit sanftem Nachdruck deutlich gemacht: die internationale Countertenor-Liga ist um einen ambitionierten Mitstreiter reicher geworden!"

Cover: Jakub Józef Orliński - Anima Sacra; Bewertung: Interpretation: 4 Sterne, Repertoire: 5 Sterne, Klang: 3 Sterne

VÖ: 26.10.2018
Label: Erato
Katalognummer: 0190295633745

William Youn: Klaviermusik aus der Romantik

Er wurde bekannt durch seine Einspielung aller Mozart-Sonaten. Nun präsentiert Pianist William Youn ein rein romantisches Album - mit ungewöhnlichem Programm.

"Es ist eine bestens konzipierte Aufnahme. Musikalisch wird man glücklich, wenn man sich auf William Youns feinfühligen Ansatz einlässt. Er lässt sich nie zu größeren Extremen verführen - auch wenn man sich an einigen Stellen durchaus etwas mehr Mut gewünscht hätte."

Cover: William Youn - Schumann, Schubert, Liszt; Bewertung: Interpretation: 4 Sterne, Repertoire: 5 Sterne, Klang: 4 Sterne

VÖ: 19.10.2018
Label: Sony
Katalognummer: 19075860902

Stand: 14.11.2018, 11:59