Live hören
Jetzt läuft: Phil Drums in the Mix Vol. 263 von DJ Phil Drums
18.00 - 00.00 Uhr WDR 2 Hausparty
Conni Wonigeit

Abschied von der Steinkohle: Letzte Schicht auf Prosper-Haniel

Eindrücke von der Live-Sendung aus der Zeche Prosper-Haniel

Abschied von der Steinkohle: Letzte Schicht auf Prosper-Haniel

Auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop wird das letzte Stück Steinkohle gefördert. WDR 2 hat deshalb den ganzen Morgen live von der Zeche gesendet.

Eindrücke von der Live-Sendung aus der Zeche

Abschied von der Steinkohle: Mit der Schließung der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop endet eine Ära. WDR 2 hat am Freitag (21.12.2018) die komplette Frühsendung mit Sabine Heinrich und Fabian Raphael live aus der Zeche gesendet.

WDR 2 Der Morgen live von der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop: Gesendet wird aus dem Stauraum - umgeben von Fliesen-Optik, wie Sabine Heinrich anmerkt. "Und zehn Meter neben uns dieser Schacht, der 1.200 Meter unters Revier geht", ergänzt Fabian Raphael.

WDR 2 Der Morgen live von der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop: Gesendet wird aus dem Stauraum - umgeben von Fliesen-Optik, wie Sabine Heinrich anmerkt. "Und zehn Meter neben uns dieser Schacht, der 1.200 Meter unters Revier geht", ergänzt Fabian Raphael.

Mit der Frühsendung live von Schacht 10 in Bottrop verabschiedet WDR 2 sich persönlich von der Steinkohle-Ära - und stellt fest: Auch viele Hörer haben "Pipi in den Augen".

Was nimmt Bergmann Jürgen Jakubeit mit, wenn die Steinkohle-Ära endet? Das erzählt er Sabine Heinrich im WDR 2 Gespräch.

Der letzte offizielle Tag der Steinkohleförderung ist auch für Herbert Grönemeyer etwas Besonderes. "Das ist meine Geschichte", sagt der Sänger auf WDR 2.

Wenn alle "Glück auf" sagen - oder manchmal auch nur "auf", fühlt Sabine Heinrich sich direkt heimisch.

Die WDR 2 Moderatorin hat ihre eigenen Erinnerungen an die Kindheit im Ruhrgebiet: "Ich kann die Kernseife noch riechen".

Auch Serap Güler, Integrationsstaatssekretärin in der NRW-Landesregierung, hat noch die Bilder vor Augen, wie ihr Vater "kaputt von der schweren Arbeit" nach Hause kam und den ganzen Tag schlief. Auf WDR 2 spricht sie von der Bergmannsgeschichte als "beispielhafte Erfolgsgeschichte der Integration". Unter Tage habe nur gezählt: "Kann man sich auf den Kumpel verlassen?"

Das Steigerlied sorgt für Gänsehautmomente auf der Zeche - am letzten Tag der Steinkohleförderung.

Auch Schalkes Kapitän Ralf Fährmann durfte schon mal unter Tage fahren - und zieht auf WDR 2 seinen Hut vor den Bergleuten.

Über die Verbindung zwischen Bergbau und Fußball spricht Sabine Heinrich auch mit WDR 2 Moderator Sven Pistor, der erzählt, wie Fußball in den 20er Jahren immer mehr zum Sport der Bergleute wurde.

Für "rote Bäckchen" bei Sabine Heinrich sorgt ein Anruf übers Grubentelefon. Ein gewisser Dirk will ausrichten: "Ich finde dich voll gut."

"Heute ist der wirkliche Tag des Abschieds", sagt Michael Sagenschneider, Sprecher auf Prosper-Haniel. "Uns wird so richtig bewusst, dass heute der letzte Tag ist", sagt er im Gespräch mit Sabine Heinrich.

Einigen fällt der Abschied besonders schwer. Bergmann Jörg Vennemann erzählt auf WDR 2: "Das ist alles nicht ohne, das ist ein schwerer Schritt heute, ich hab' auch noch Geburtstag."

Immer wieder wird der Zusammenhalt der Kumpel beschworen: Unter Tage muss sich jeder auf den anderen verlassen können. Aber für die eigene Sicherheit ist auch jeder selbst verantwortlich, erfährt Sabine Heinrich.

"Was ist das immer für ein Piepen?", fragt eine Hörerin und Sabine Heinrich gibt die Frage weiter an Fabian Raphael alias "Fabipedia".

Zwischendurch ging Fabian Raphael auch schon mal verloren. "Wo ist Fabian eigentlich gerade?", fragt sich Sabine Heinrich - und der meldet sich live vom Förderkorb.

Was heißt eigentlich Rückbau? Das hat sich WDR 2 Reporter Olaf Biernat unter Tage erklären lassen und erfahren: Auch das ist Schwerstarbeit.

Auch viele WDR 2 Hörer haben das Bedürfnis, zum Abschied den Bergleuten noch einmal danke zu sagen. Uns haben sehr viele Nachrichten mit netten Worten erreicht.

Vier Stunden hat Moderatorin Sabine Heinrich mit ihrem Team direkt vom Zechengelände gesendet. Es sind viele Tränen geflossen. Denn für die Bergleute, die direkt vor dem provisorischen Radiostudio zur letzten Schicht eingefahren sind, war es ein besonders emotionaler Tag.

Bergmann Jürgen Jakubeit übergibt das letzte Stück Kohle

Für Bergmann Jürgen Jakubeit wird der offizielle Steinkohleabschied ein ganz besonderer Tag. Er wird das letzte Stück Steinkohle aus dem Schacht holen und an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übergeben.

Bergmann Jürgen Jakubeit und das letzte Stück Kohle

WDR 2 | 21.12.2018 | 01:03 Min.

Download

Herbert Grönemeyer: "Das ist meine Geschichte"

Der letzte offizielle Tag der Steinkohleförderung ist auch für Herbert Grönemeyer etwas Besonderes. "Das ist meine Geschichte", sagte der Sänger auf WDR 2. Sein Vater habe auch in der Zeche gearbeitet. Durch den Bergbau sei es ein elementarer Bestandteil der Kultur im Ruhrgebiet geworden, sich auf den anderen verlassen zu können. "Die schauen sich das Herz der Menschen an, das ist das, was zählt." Und Grönemeyer betont: "Anpacken können die, da wird auch nicht lange gefackelt."

Grönemeyer über Bergleute: "Anpacken können die"

WDR 2 | 21.12.2018 | 04:17 Min.

Download

Große Emotionen auf Schalke

Der Abschied von der Steinkohle wurde am Mittwochabend (19.12.2018) auch auf Schalke gewürdigt: Beim Spiel gegen Leverkusen trugen die Schalker Namen von Steinkohle-Zechen auf ihren Trikots. "Gänsehaut pur", sagt Frank Böhm vom Fan-Club Ruhrknappen Bottrop auf WDR 2. Er hat 20 Jahre lang auf Prosper-Haniel gearbeitet und findet, das "war ein toller Abschied gewesen".

Fanclub des FC Schalke 04: "Ein toller Abschied"

WDR 2 | 20.12.2018 | 02:00 Min.

Download

Ein Licht bei der Nacht zum Abschied

Wer seine Anteilnahme bekunden wollte, konnte am Donnerstag (20.12.2018) ab 17 Uhr ein Licht in sein Fenster stellen. Die Erfinderin der Aktion, Christiane Niesel aus Bochum, sagt auf WDR 2 dazu: "Die Idee kam einfach aus dem Herzen heraus".

Erfinderin von Licht bei der Nacht: "Idee kam einfach aus dem Herzen"

WDR 2 | 20.12.2018 | 04:12 Min.

Region im Wandel

Was kommt, wenn die Steinkohle geht? Auf WDR 2 betont Bernd Tischler, Oberbürgermeister von Bottrop, die Stadt sei sehr gut auf den Wandel vorbereitet.

Zechenschließung in Bottrop: "Wir wissen, dass wir Wandel können"

WDR 2 | 19.12.2018 | 05:07 Min.

Download

Stand: 21.12.2018, 13:34