Canvas – Große Kunst mit Durchblick

WDR 2 Spiele: Canvas von Jeffrey Chin und Andrew Nerger

Canvas – Große Kunst mit Durchblick

Von Eike Risto

  • In "Canvas" erschaffen wir Kunst ohne Farbe und Leinwand
  • Aus transparenten Karten kreieren bis zu fünf Mitspielende Gemälde
  • Einfaches, aber kreatives Familienspiel mit originellem Material

WDR 2 Spiele: Canvas - große Kunst mit durchsichtigen Karten

WDR 2 15.11.2021 04:01 Min. Verfügbar bis 15.11.2022 WDR 2


Download

Schnell erklärt

In "Canvas" spielen wir Maler:innen, die an einer prestigeträchtigen Kunstausstellung teilnehmen. Für diese erschaffen wir Gemälde, indem wir transparenten Spielkarten miteinander kombinieren. Oben zeigt jede Karte ein einzigartiges Motiv, unten Symbole, die für Merkmale wie Farbe, Form und Stil des Werkes stehen.

Wer am Zug ist, nimmt entweder eine Karte aus der gemeinsamen Auslage oder kombiniert genau drei eigene Karten zu einem Gemälde. Je nachdem, welche Karten in welcher Reihenfolge angeordnet werden, werden dadurch Symbole auf- oder abgedeckt. Je besser diese den vier Aufgaben der aktuellen Partie entsprechen, desto mehr Auszeichnungen können wir einheimsen.

Haben alle Mitspielenden drei Bilder gemalt, ist Schluss. Sieger:in ist, wer die wertvollsten Auszeichnungen sein Eigen nennen kann.

Was macht den Spielreiz aus?

Die Spielmechanik der transparenten Karten ist einfach, aber genial. Dadurch, dass jede Partie einen neuen Satz von Aufgaben bereithält, sind immer andere Kartenkombinationen gefragt. Motive und Titel der Gemälde entstehen ganz von alleine. Manchmal surreal-tiefgründig, meistens aber schön kitschig oder herrlich schräg. Es macht Spaß, das eigene "Kunstwerk" zu bestaunen, egal wie viele Punkte es bringt.

Ein perfektes Bild zu malen, ist nicht einfach. Drei perfekte Bilder so gut wie unmöglich. Oft müssen wir also abwägen, welche Aufgaben wir erfüllen und welche wir sein lassen. Weil manche Karten das Sammeln bestimmter Symbole belohnen, können wir auch komplett auf die Aufgaben pfeifen und – es lebe die Kunst – unser ganz eigenes Ding machen. Ein weiteres schönes Detail: Die Spielschachtel hat hinten eine Öse und kann wie ein Bild an die Wand gehängt werden.

Wer hat Spaß?

"Canvas" ist wie geschaffen für Entdecker:innen jeden Alters und Menschen, die keine Lust auf komplizierte Regeln haben. Die hübschen bunten Karten ziehen den Rest in ihren Bann: Es macht Spaß, die unzähligen Möglichkeiten zu entdecken.

Wer allerdings Nervenkitzel und Aufregung sucht oder Kunst nur mit akademischem Ernst begegnet, ist hier falsch.

Fazit

"Canvas" ist ein kreatives Familienspiel mit originellem Material und hohem "Gleich-nochmal-Faktor". Wer einfache, aber interessante Spiele mag, kann bedenkenlos zugreifen

Canvas
Jeffrey Chin & Andrew Nerger
Road to Infamy Games
1-5 Spieler:innen ab 8 Jahren, ca. 30 Minuten
ca. 25 Euro

Stand: 15.11.2021, 00:00