Live hören
Die ARD Popnacht mit Michael Reufsteck

Artischocken – Weg mit dem Grünzeug!

WDR 2 Spiele - Artischocken von Emma Larkins

Artischocken – Weg mit dem Grünzeug!

Von Eike Risto

  • Artischocken? Bäh! Bloß schnell weg damit!
  • Deckbau-Kartenspiel mit originellem Dreh
  • Einfache Regeln, schnell gespielt, gut für zwischendurch

Artischocken - Weg mit dem Grünzeug!

WDR 2 20.09.2021 03:09 Min. Verfügbar bis 20.09.2022 WDR 2


Download

Schnell erklärt

"Artischocken" ist ein Deckbau-Spiel. Bei dieser Spielart gibt es kein gemeinsames Kartendeck, alle Mitspielenden starten statt dessen mit einem persönlichen Kartenstapel. Von diesem ziehen sie in jedem Zug eine neue Kartenhand. Ausgespielte Karten und alle, die am Ende des Zuges noch auf der Hand sind, wandern auf die eigene Ablage.

Ist der Stapel leer, wird die eigene Ablage gemischt und zum neuen Zugstapel - ein ewiger Kreislauf. Der Clou: Den Inhalt ihres Stapels können die Spielenden selbst beeinflussen, indem sie im Laufe des Spiels nützliche Karten hinzufügen und unnütze entfernen - das nennt man Deckbau.

Bei "Artischocken" beginnen alle mit zehn identischen Karten -  jede einzelne eine komplett nutzlose Artischocke. Diese wollen wir loswerden. Um dieses Ziel zu erreichen, dürfen wir unserem Deck in jeder Runde eine neue, nützliche Gemüsekarte aus der gemeinsamen Auslage in der Mitte hinzufügen.

Zehn Gemüse mit unterschiedlichen Effekten gibt es. Die Karotte lässt uns zwei eigene Artischocken aus dem Spiel entfernen; mit der Roten Bete dürfen wir Karten mit den Mitspielenden tauschen; mit den Erbsen selbst zusätzliche Karten ziehen. Gewonnen hat, wer am Ende des eigenen Zuges keine einzige Artischocke nachzieht.

Was macht den Spielreiz aus?

Anders als bei anderen Deckbau-Spielen geht es in "Artischocken" nicht darum, Siegpunkte anzuhäufen oder komplexe Strategien zu verfolgen. Es gilt, einfach immer das Beste aus der eigenen Hand zu machen. Die Regeln sind schön kurz, alle wichtigen Infos stehen auf den Karten.

Auch wer hinten liegt, ist nie ohne Chance – der Sieg ist fast immer nur einen glücklichen Kartenzug entfernt. Gerade beim Spiel mit Kindern ein echter Vorteil. Viele Karten erlauben es, den Mitspielern nützliches Gemüse abzunehmen oder eigene Artischocken unterzujubeln. Schadenfreude garantiert.

Wer hat Spaß?

Familien mit Kindern und Gelegenheitsspieler sind die Zielgruppe von "Artischocken" und werden hier für wenig Geld gut unterhalten. Die knuffigen Gemüse mit Gesicht auf den Karten werden so manches Herz erobern.

Wer seine Deckbau-Spiele lieber vielschichtig mag und es nicht leiden kann, dass zum Sieg auch eine gute Portion Glück benötigt wird, lässt diese Gemüse-Kiste besser links liegen.

Fazit

"Artischocken" ist eine schön gestaltete Einführung in die beliebte Deckbau-Mechanik mit einem originellen Dreh. Gut auch als Reise- oder Mitbringspiel.

Artischocken
Emma Larkins
AMIGO
2-4 Spielerinnen ab 8 Jahren, ca. 20 Minuten
ca. 8 Euro

Stand: 20.09.2021, 00:00