DNA Sequenzierung

Alzheimer, Krebs, Schlaganfall – Es liegt nicht immer an den Genen

Stand: 12.05.2022, 15:14 Uhr

Erbkrankheiten können sich durch die Generationen ziehen. Aber nur wenige Krankheiten sind tatsächlich ein genetisches Schicksal.

Von Zoya Ghoraishi

Haarfarbe, Blutgruppe, Fußform: Manchmal ist es erstaunlich, welche Ähnlichkeiten sich durch die Familie ziehen. Allerdings können auch genetische Erkrankungen oder zumindest das Risiko für bestimmte Erkrankungen von einer Generation an die nächste weitergegeben werden.

Alzheimer, Krebs, Schlaganfall – liegt es an den Genen?

Frag Dich fit 13.05.2022 30:21 Min. Verfügbar bis 14.05.2032 WDR 2


Download

Erbkrankheiten

Manche Krankheiten werden mit der Erbinformationen von Eltern an ihre Kinder gegeben und können nicht verhindert werden. Zu diesen Erkrankungen gehört etwa die Lippen-Kiefer-Gaumenspalte (Hasenscharte), das Faktor-V-Leiden oder auch die Mukoviszidose. Krankheiten wie diese sind gewissermaßen ein genetisches Schicksal.

In vielen Fällen geben Eltern aber nur das Risiko an ihre Kinder weiter, an bestimmten Krankheiten im Laufe ihres Lebens zu erkranken.

Das genetische Risiko

Bluthochdruck, Übergewicht und Krebs sind Beispiele für Krankheiten, die erblich begünstigt sein können.

Wenn sich eine dieser Krankheiten durch die Familie zieht, lässt sich unter Umständen durch eine Genanalyse feststellen, ob das persönliche Risiko für eine solche Erkrankung ebenfalls erhöht ist. So eine Genanalyse ist aber nicht in allen Fällen sinnvoll. Ob sie in einer konkreten Situation angebracht ist, sollte immer mit den behandelnden Ärzten besprochen werden.

Ein gesundes Leben ist entscheidend

Das Risiko an bestimmten Krankheiten zu erkranken, lässt sich aber minimieren. Auch wenn es in der Familie eine Neigung gibt, kann ein gesunder Lebensstil das Ausbrechen von bestimmten Krankheiten verhindern oder herauszögern.

Regelmäßiger Sport und eine salzarme Ernährung helfen zum Beispiel, erblich bedingten hohen Blutdruck zu senken.

Genauso lässt sich mit kalorienarmer Ernährung und zusätzlicher Bewegung Übergewicht reduzieren.

Zieht sich eine bestimmte Krebserkrankung durch die Familie, sollte mit regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen sichergestellt sein, dass die Krankheit früh entdeckt wird, falls sie ausbrechen sollte.