Saiblingsfilet mit Obatzda-Ravioli und Ratatouille

Saiblingsfilet mit Obatzda-Ravioli und Ratatouille

Stand: 01.10.2022, 00:00 Uhr

Pikanter, bayerischer Käse als Füllung in Pasta? Das geht und passt wunderbar zu gebratenem Fisch und geschmortem Gemüse.

Von Marko Werner, Hotel-Restaurant Forstfrieden, Detmold

Saiblingsfilet mit Obatzda-Ravioli und Ratatouille

WDR 2 Rezepte 01.10.2022 04:06 Min. Verfügbar bis 01.10.2023 WDR 2


Download

Zutaten für 4 Personen

  • ca. 800 g Saiblings-Filet
  • 1 Zitrone

Nudelteig

  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Obatzda

Ratatouille

  • 1 Zwiebel mittelgroß oder 1 Schalotte (rot oder weiß, was im Hause ist)
  • 3 Paprika (rot, gelb, grün)
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • Tomatenmark
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Knoblauch, Rosmarin nach Geschmack

Safransauce

  • 400 ml Fischfond
  • 50 ml Sahne
  • 1 g gemahlener Safran (ersatzweise Kurkuma, kein Curry bitte!)
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung

Marko Werner

Marko Werner

Für den Nudelteig die Zutaten zu einem Teig verarbeiten, ca. 5 bis 8 Minuten kneten, danach mindestens eine Stunde kaltstellen.

Zwiebel oder Schalotte in feine Würfel schneiden, Paprika waschen und halbieren, Kerngehäuse entfernen, danach in Würfel (ca. 1x1 cm) schneiden. Zucchini waschen, Enden abschneiden und auch in Würfel schneiden.

Zwiebelwürfel in Olivenöl anschwitzen, dann Paprika drauf, kurz mitschmoren. Ca. 2 EL Tomatenmark und ein Teil der passierten Tomaten dazugeben. Mit Salz und Zucker würzen. Nach ca. 3 Minuten Zucchini hinzufügen. Etwas köcheln lassen, evtl. noch passierte Tomaten hinzugeben. Ca. 5 bis 8 Minuten köcheln lassen und mit Pfeffer, frischem Knoblauch, Rosmarin und Salz nach Geschmack würzen.

Nudelteig sehr dünn ausrollen, Kreise (10 cm) ausstechen, Ränder mit Eigelb einpinseln und mit Obatzda füllen, Ränder fest andrücken. Ravioli je nach Teigstärke ca. 3 bis 5 Minuten kochen, zur Gar-Probe kann man vom Rand aus probieren.

Fischfond mit Sahne aufkochen, Safran oder Kurkuma hinzufügen. 1 EL Speisestärke mit wenig Wasser verrühren. In die kochende Sauce geben und zur gewünschten Konsistenz binden.

Saiblingsfilet mit Zitrone, Salz, Pfeffer würzen, nach Wahl mehlieren. Pfanne mit Olivenöl gut vorheizen. Fisch auf der Hautseite ca. 3 bis 4 Minuten braten, einmal kurz umdrehen, rausnehmen und auf einem Blech parken. Dann mit einer Flocke Butter die heißen Ravioli in der gleichen Pfanne durchschwenken. Auf vier Tellern anrichten.