Räucheraal-Linsensuppe

Räucheraal-Linsensuppe

Räucheraal-Linsensuppe

Von Peter Waldmann (Hotel zur Linde, Moers)

Der Suppen-Klassiker zur kalten Jahreszeit schmeckt auch wunderbar mit geräuchertem Fisch.

Räucheraal-Linsensuppe

WDR 2 Rezepte 27.11.2021 03:15 Min. Verfügbar bis 27.11.2022 WDR 2


Download

Rezept als PDF abspeichern, als Download anlegen und in der Linkliste unten auf der Seite. Diesen Text löschen.

Zutaten für 4 Personen

  • 320 g geräucherter Aal mit Haut und Mittelgräte
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Lauch
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 150 ml Weißwein
  • 1 Lorbeerblatt
  • ½ TL Pfefferkörner
  • 600 ml Wasser (oder Gemüsebrühe)
  • 150 g Berglinsen
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 Bund Dill
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Aalfleisch von Haut und Gräten trennen und das Aalfilet in 2 cm lange Stücke schneiden und im Kühlschrank kalt stellen. Gräten und Haut mit dem Küchenmesser grob zerkleinern.

Peter Waldmann

Schalotte und Knoblauch abziehen und in Würfel schneiden. Lauch putzen und in Ringe schneiden. Gemüse in einem Topf mit Öl anbraten, die Gräten und Haut hinzugeben und mit anrösten. Den Weißwein angießen, aufkochen lassen und Lorbeerblatt und Pfefferkörner dazugeben. Mit 600ml Wasser (oder Gemüsebrühe) auffüllen und 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Inzwischen die Linsen in Wasser 15 bis 20 Minuten bissfest garen. Abgießen und kalt abbrausen. Die Aalbrühe durch ein Sieb passieren und die Linsen in der Aalbrühe ganz weichkochen.

100 g der Sahne angießen, ca. 3 Minuten köcheln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einem Mixstab fein pürieren. Etwas Dill zum Garnieren zur Seite legen und den übrigen Dill in einem kleinen Topf mit kochendem Wasser 20 bis 30 Sekunden blanchieren. Herausnehmen und kalt abschrecken. Den Dill mit 50 ml Wasser fein pürieren und mit der restlichen Sahne in einen Topf geben.

Zum Anrichten: Die Aalstücke erwärmen und auf die Teller aufteilen; die Linsensuppe ebenfalls erhitzen, schaumig aufmixen und in die Teller geben. Die Dillsahne erhitzen und nur mittig auf die Suppe verteilen. Mit dem restlichen Dill garnieren.

Das Rezept als PDF zum Ausdrucken

Stand: 27.11.2021, 00:00