Den Wisenten in Südwestfalen ganz nah kommen

Wisente in Südwestfalen

Den Wisenten in Südwestfalen ganz nah kommen

  • Die größten Landsäugetiere Europas aus der Nähe erleben
  • Die Herde lebt in natürlicher Umgebung und wilder Natur
  • Der Besuch führt über einen 3 km langen Erlebnispfad

Zu den Wisenten in Südwestfalen

WDR 2 20.09.2020 05:15 Min. Verfügbar bis 20.09.2021 WDR Online

Download

Das Wisent ist das größte Landsäugetier in Europa und war auf unserem Kontinent fast ausgerottet. 2013 wurde eine Herde in die freie Natur entlassen. Wanderer können  in der Wisent-Welt am Rothaarsteig auf ihren Touren durch die Wälder zufällig auf die Wisent-Herde treffen.

Zweite Herde in Bad Berleburg

Deutlich bessere Chancen, die Tiere aus der Nähe zu erleben, bietet die Wisent-Wildnis in Bad Berleburg. In diesem 20 Hektar großen Areal leben momentan zehn Tiere in einer zweiten Herde - in ihrer natürlichen Umgebung. Wer die Tiere nicht sehen sollte, darf mit einem Nichtsehergutschein kostenlos wiederkommen.

Spaß auf dem Wald-Spielplatz

Auf einem abwechslungsreichen Rundweg (ca. 3 km) ist man ungefähr zwei Stunden unterwegs. Es geht über bewusst naturbelassenes Gelände mit unbefestigten Wegen, Bachlauf, Anstiegen und freiem Feld. Der Wald-Spielplatz am Eingang verdient seinen Namen und bietet Kindern zusätzlichen Spaß.  

Der WDR 2 Geheimtipp

Kinder sollten an der Kasse nach dem Wisent-Quiz fragen. Unterwegs sind neun Fragetafeln an Bäumen versteckt. Wer das Lösungswort herausfindet, kann Preise gewinnen. Das Spiel auf dem Pirschweg macht auch großen Spaß, wenn es darum geht, zehn Alltags-Dinge zu finden, die nicht in die Natur gehören.

Wisente in den Wittgensteiner Wäldern

 

Wisente in Südwestfalen

Im Rahmen eines Artenschutzprojekts leben momentan etwa 25 Wisente in freier Wildbahn in den Wittgensteiner Wäldern.

Im Rahmen eines Artenschutzprojekts leben momentan etwa 25 Wisente in freier Wildbahn in den Wittgensteiner Wäldern.

Zehn Tiere bewohnen als zweite Herde ein 20 Hektare großes, natürliches Areal in der Wisent-Wildnis in Bad Berleburg. Die Tiere können aus nächster Nähe beobachtet werden. 

Rund drei Kilometer lang ist der abwechslungsreiche Natur-Erlebnispfad.

Viele kleine Weg gehen vom Hauptweg ab und laden zu Naturentdeckungen ein. Wer dem Wisent-Zeichen folgt, kommt wieder an den Startpunkt. 

Wer Glück hat, erlebt die Wisente, wie sie über diese Wildbrücke laufen. Wer die Tiere gar nicht sehen sollte, weil sie sich gerade zurückgezogen haben, bekommt einen Nichtsehergutschein und darf kostenlos wiederkommen. 

Der Pirschweg ist eines der Highlights für Kinder. Es dauert etwas, bis alle zehn Gegenstände in der Natur entdeckt wurden, die dort gar nicht hingehören. 

Eine Menge Spaß bietet aber auch der Waldspielplatz am Eingang der Wisent-Wildnis, der seinen Namen verdient. 

Alle Infos zu diesem Ausflug in den Westen

DauerCa. 2 Stunden
DistanzDer Rundweg ist rund 3 Kilometer lang
Schwierigkeitleicht
KostenErwachsene zahlen 5,50 Euro – Kinder je nach Größe 3,50 Euro oder nichts. Familientickets kosten 10 bzw. 15,50 Euro.
Anreise mit dem AutoWisent-Wildnis am Rothaarsteig - Weidiger Weg 100, 57319 Bad Berleburg
Anreise mit Bus und BahnLeider nicht möglich, weil das Gebiet zu weit draußen liegt.
Mit KindernDas Gebiet ist leider nicht kinderwagentauglich. Am Eingang können Kindertragen ausgeliehen werden. Es gibt einen barrierefreien Wirtschaftsweg, der aber nur eine eingeschränkte Sicht auf das Gelände und die Tiere bietet.
Mit dem HundHunde dürfen wegen der Wisente nicht mit rein

Stand: 18.09.2020, 00:00