Live hören
Jetzt läuft: Wenn sie tanzt von Max Giesinger

Das Westfälische Versailles in Nordkirchen

Schloss Nordkirchen, von der Gartenseite aus gesehen

Das Westfälische Versailles in Nordkirchen

Von Anita Horn

  • Der Bau der barocken Anlage dauerte von 1703 bis 1734
  • Hier ist auch der Sitz der Fachhochschule für Finanzen NRW
  • Im Schlossinneren gibt es regelmäßig Führungen

Das Münsterland versprüht einen Hauch von Frankreich. Schloss Nordkirchen ist ein Besuchermagnet aus dem frühen 18. Jahrhundert, das auf einer großen Insel steht und von Wassergräben umgeben ist. Eine 1.200 Meter lange Allee führt schnurrgerade auf das Schloss zu. Dabei durchquert man drei Tore: Das Südtor, das Löwentor und das Frauentor - sie geben dem Zugang zum Schloss etwas Erhabenes und versetzen die Gäste ein wenig in die damalige Zeit.

Die Anlage wurde von der UNESCO als "Gesamtkunstwerk von internationalem Rang" für schutzwürdig erklärt. Viele Jahrzehnten hatte hier auch die Landesfinanzschule ihren Sitz, später die heutige Hochschule für Finanzen Nordrhein-Westfalen.

Die Architektur des Schlosses orientiert sich an französischen und niederländischen Vorbildern, kombiniert mit typisch westfälischen Merkmalen wie rotem Backstein, hellem Sandstein aus dem Tecklenburger Land und sauerländischem Schiefer.

Der WDR 2 Geheimtipp

Rund um Schloss Nordkirchen gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten. Die Naturschutzgebiete Ichterloh und Hirschpark laden zum Wandern ein, Kinder lieben den Streichelzoo in der Nähe und Radfahrer haben Anschluss an die 100-Schlösser-Route mit weiteren Schlössern und Burgen auf 960 Kilometer Radweg.

Schloss Nordkirchen

 

Schloss Nordkirchen

Schloss Nordkirchen ist ein Besuchermagnet und wird auch das Westfälische Versailles genannt –aus gutem Grund.

Schloss Nordkirchen ist ein Besuchermagnet und wird auch das Westfälische Versailles genannt –aus gutem Grund.

Aus der Vogelperspektive zeigt sich die Anlage in voller Pracht: Das Schloss steht auf einer Insel mitten im Wasser und ist vollkommen symmetrisch aufgebaut.

Die Architektur des Schlosses orientiert sich an französischen und niederländischen Vorbildern, kombiniert mit typisch westfälischen Merkmalen wie...

…dem markanten, roten Backstein, hellem Sandstein aus dem Tecklenburger Land und sauerländischem Schiefer. Gebaut wurde von 1703 bis 1734.

Die Grünanlagen sind teils inspiriert von englischen Landschaftsgärten und gehören zur Route der Gärten des Europäischen Gartennetzwerkes. Das grüne Labyrinth ist die Venusinsel vor dem Schloss.

Das Schloss ist ein Highlight auf der 100-Schlösser-Route – ein 960 Kilometer langer Radwanderweg quer durch das Münsterland. Hier geht es durch ein Portal zum Schloss.

Die Schlossanlage wurde von der UNESCO als "Gesamtkunstwerk von internationalem Rang" für schutzwürdig erklärt. Das Westfälische Versailles ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert.

Alle Infos zu diesem Ausflug in den Westen

Schloss Nordkirchen
Dauer2-3 Stunden (oder mehr)
Distanz3-7 Kilometer
Schwierigkeitleicht
KostenParkanlage umsonst, Schloss kann von innen nur im Rahmen einer Führung besucht werden: Erwachsene 4 Euro, Kinder (6 bis 12) 2 Euro, Kinder unter 6 Jahren kostenfrei.
Anreise mit dem AutoSchloss 1 in 59394 Nordkirchen. Von Freitagmittag bis Sonntagabend sind die Parkplätze der Hochschule für Finanzen kostenfrei nutzbar. Unter der Woche finden sich im Ortskern Parkmöglichkeiten. Ort und Schloss sind nur sehr wenige Gehminuten auseinander.
Anreise mit Bus und BahnMit der Bahn bis Capelle (RB 50 - Dortmund - Münster), von dort aus geht es mit dem Bus zum Schloss Nordkirchen
Mit Kinderngut geeignet
Mit dem HundAn der Leine im Schlosspark erlaubt, im Schloss verboten
WDR 2 JahreszeittippLohnender Ausflug zu jeder Jahreszeit - wunderschönes Schloss mit öffentlich zugänglicher Parkanlage

Stand: 13.11.2021, 15:45