Live hören
Jetzt läuft: Have It All von Jason Mraz
WDR 2 Raus in den Westen - Kräuterwanderung

Wildkräuter: Delikatessen aus der Natur

Stand: 06.05.2022, 00:00 Uhr

  • Viele Wildkräuter und Pflanzen sind essbare Leckereien
  • Einige Pflanzen dienen als Heilmittel bei Krankheiten
  • Geführte Kräuterwanderungen gibt es in ganz NRW

Von Anita Horn

Kräuterwanderungen in NRW

WDR 2 Raus in den Westen 08.05.2022 05:18 Min. Verfügbar bis 08.05.2023 WDR 2 Von WDR 2


Download

Ein knackiger Wildkräutersalat mit Giersch und Spitzwegerich, ein frischer Smoothie mit Brennnesselsamen oder ein Umschlag aus Gänseblümchens gegen juckende Insektenstiche - die Natur hält wunderbare Pflanzen bereit. Wir müssen nur wissen, wo wir sie finden und wie wir sie nutzen.

Viele dieser Pflanzen sind unscheinbar oder wirken wie Unkraut, stehen unbeachtet am Wegesrand oder auf einer Wiese. Natürlich sind nicht alle Gewächse essbar, einige sind sogar giftig. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was wir sammeln und verarbeiten können. Eine geführte Kräuterwanderung hilft dabei.

Ob in Köln, im Bergischen oder im Ruhrgebiet: Wälder, Stadtparks, Halden und Spazierwege sind verbreitete Standorte für wilde Kräuter und essbare Pflanzen. Es gibt natürlich auch zahlreiche Bücher dazu und Pflanzen-Apps, die mit Hilfe von Fotos bei der Erkennung helfen.

Der WDR 2 Geheimtipp

Am Anfang sollte man Pflanzen sammlen, die man gut kennt: Gänseblümchen, Löwenzahn oder Bärlauch sind dafür sehr gut geeignet. Je mehr Erfahrung man hat, desto mehr lässt sich finden. Die Kräuter am besten frisch verwenden oder für später trocknen. Unbedingt waschen und gut beschriften. Guten Appetit!

Alle Infos zu diesem Ausflug in den Westen

Ausflugstipp: Kräuterwanderung in NRW

 

WDR 2 Raus in den Westen - Kräuterwanderung

In der Natur finden wir unzählige Delikatessen: leckere Wildkräuter und essbare Pflanzen, wie hier den Koriander. Wir müssen sie nur erkennen.

In der Natur finden wir unzählige Delikatessen: leckere Wildkräuter und essbare Pflanzen, wie hier den Koriander. Wir müssen sie nur erkennen.

Wer sich noch nicht auskennt, kann an einer Kräuterwanderung teilnehmen. In Königswinter führt Expertin Angela Anderson fachkundig durch das Siebengebirge.

Löwenzahn ist köstlich im Salat. Der lila gefärbte Kriech-Günsel schmeckt herb und verleiht Wildkräutermischungen eine besondere Note.

Viele der Pflanzen sind unscheinbar oder wirken wie Unkraut, stehen unbeachtet am Wegesrand oder auf einer Wiese.

Giersch ist ein weit verbreitetes, grünes Gewächs, das oft mit Spinat vergleichen wird. Einfach andünsten oder roh im Salat verarbeiten – schmeckt garantiert.

Der Sommerknoblauch sieht aus wie eine blühende Brennnessel, ist aber ein wunderbares Geschmackserlebnis für jedes Gericht und roh wie auch angebraten köstlich. Guten Appetit.

Kräuterwanderungen in NRW
Dauer2-3 Stunden
Distanzein paar hundert Meter
Schwierigkeitleicht
KostenWanderungen auf eigene Faust sind natürlich kostenfrei, geführte Kräuterwanderungen fangen bei vielen Anbietern ab 12 Euro an
Anreise mit dem Autoz.B. Waltrop, Manufactum Hiberniastraße, Gratis-Parkplätze oder Halde Großes Holz in Bergkamen. Kräutertouren sind aber natürlich in ganz NRW möglich
Anreise mit Bus und BahnWaltrop: ab Dortmund-Mengede mit dem Bus "Zum Mühlenteich" und dann 2km (20min) zu Fuß zum Manufactum. Bergkamen: Halde Großes Holz,
Mit KindernKinder können auf einer Kräutertour viel lernen und naschen
Mit dem Hundviel zu erschnuppern auch für Vierbeiner
WDR 2 JahreszeittippFrühling, Sommer