Das Horizontobservatorium auf der Halde Hoheward im Emscher Landschaftspark

Drache, Zeche, Horizont - die Halde Hoheward

Stand: 12.11.2021, 00:00 Uhr

  • Highlights: Sonnenuhr und Horizontobservatorium
  • Rundweg: Balkonpromenade mit Aussicht
  • Zugang: Himmelsstiege und Drachenbrücke

Von Michelle Fausten

Drache, Zeche, Horizont - die Halde Hoheward

WDR 2 14.11.2021 03:26 Min. Verfügbar bis 14.11.2022 WDR 2


Download

Der WDR 2 Geheimtipp

Wer genug Zeit mitbringt, kann über die sechs Kilometer lange Balkonpromenade einmal um die Halde herum spazieren. Besonders beeindruckend ist die Halde übrigens auch in der Dunkelheit. Der Regionalverband Ruhr bietet daher unter anderem Fackel-, Sternen- und Vollmondwanderungen an.  

Die Halde Hoheward

 

Von der Halde Hoheward hat man einen tollen Panoramablick auf das ganze Ruhrgebiet. Bei guter Sicht kann man sogar den 50 Kilometer weit entfernten Düsseldorfer Rheinturm sehen.

Die Drachenbrücke verbindet den Recklinghausener Stadtteil Hochlarmark mit der Halde. Der feuerrote Drachenkopf aus Stahl ist 18 Meter hoch.

Die Balkonpromenade führt einmal um die Halde herum. An insgesamt zehn Aussichtsplattformen kann man Pause machen und den weiten Blick genießen.

Besonders bei Nacht ist die Halde Hohewald ein absoluter Hingucker. Bei Fackel- und Sternenwanderungen können Besucherinnen und Besucher das Ruhrgebiet auf eine ganz neue Art entdecken.

Alle Infos zu diesem Ausflug in den Westen

Halde Hoheward
Dauer1-2 Stunden
DistanzBalkonpromenade 6,8 km
Schwierigkeitleicht
Kostenumsonst
Anreise mit dem AutoParken am Besucherzentrum Halde Hoheward: Werner-Heisenberg-Str. 14, Herten; Alternative Navigationasadressen: Ewaldstr. 261 in Herten oder Lise-Meitner-Str. 2. Dann Beschilderung folgen.
Anreise mit Bus und BahnMit der Bahn bis Wanne-Eickel HBF, dann mit dem SB 27 bis zur Haltestelle Bergwerk Ewald 1/2
Mit Kindernja
Mit dem Hundja
WDR 2 Jahreszeittippzu jeder Jahreszeit